Lauter Niederlagen für die Schweizer - überragender Thompson


News Redaktion
Sport / 08.12.22 07:35

Sämtliche Schweizer gehen in der NHL in der Nacht auf Donnerstag als Verlierer vom Eis.

Timo Meier (Mitte) muss trotz Tor als Verlierer vom Eis (FOTO: KEYSTONE/AP/Godofredo A. Vásquez)
Timo Meier (Mitte) muss trotz Tor als Verlierer vom Eis (FOTO: KEYSTONE/AP/Godofredo A. Vásquez)

Zwar gelang Timo Meier zum 2:3 (28.) der 13. Saisontreffer für die San Jose Sharks, dennoch unterlag das Team aus Kalifornien zu Hause den Vancouver Canucks 5:6 nach Verlängerung. Elias Pettersson zeichnete 35 Sekunden vor dem Ende der Overtime für das 6:5 verantwortlich. Meier verliess das Eis mit einer Minus-3-Bilanz. Die Sharks verloren zum neunten Mal in den letzten elf Partien, zum vierten Mal in Folge, und belegen in der Pacific Division den vorletzten Rang.

Tim Berni erlitt mit den Columbus Blue Jackets in seiner zweiten NHL-Partie eine Kanterniederlage. Überragender Spieler der Buffalo Sabres beim 9:4-Auswärtssieg war Tage Thompson mit fünf Toren und einem Assist. Als zuvor letztem NHL-Spieler waren Timo Meier fünf Treffer in einer Partie gelungen - am 17. Januar dieses Jahres.

Die ersten vier Tore erzielte der 25-jährige Thompson in den ersten 17 Minuten, das vierte zum 6:0. Einzig Joe Malone war in der besten Eishockey-Liga der Welt für die Hamilton Tigers am 23. Februar 1921 noch rascher viermal erfolgreich (nach 8:45 Minuten). Thompson ist der vierte Spieler, der in der NHL im ersten Abschnitt vier Tore schoss - öfter reüssierte noch keiner in einem Drittel. Berni kam während 19:16 Minuten zum Einsatz, womit er die drittmeiste Eiszeit bei den Jackets erhielt. Der 22-jährige Verteidiger verzeichnete bei der sechsten Niederlage der Jackets in den vergangenen sieben Partien eine ausgeglichene Bilanz.

Eine Kanterniederlage setzte es auch für Janis Moser (Minus-4-Bilanz) und die Arizona Coyotes ab. Connor McDavid steuerte je zwei Tore und Assists zum 8:2-Heimerfolg der Edmonton Oilers bei. Die Coyotes verloren zum sechsten Mal hintereinander.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Brasilien: Gericht ermittelt zu Vorwürfen eines Bolsonaro-Komplotts
International

Brasilien: Gericht ermittelt zu Vorwürfen eines Bolsonaro-Komplotts

Der oberste Gerichtshof in Brasilien hat eine Untersuchung gegen einen Senator eingeleitet, der von einem konspirativen Treffen in Anwesenheit von Ex-Präsident Jair Bolsonaro berichtet hat, um diesen trotz Wahlniederlage im Amt zu halten. Die Bundespolizei habe festgestellt, dass der Senator Marcos do Val vier verschiedene Versionen des Sachverhalts geschildert habe, teilte das oberste Gericht in Brasília am Freitagabend (Ortszeit) mit.

Regisseur Jürgen Flimm gestorben
International

Regisseur Jürgen Flimm gestorben

Der Regisseur und Intendant Jürgen Flimm ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 81 Jahren, wie die Berliner Staatsoper Unter den Linden mitteilte. Zunächst hatte unter anderem der "Kölner Stadt-Anzeiger" darüber berichtet.

Wetterkapriolen: Fast 20 Grad im Tessin - Neuschnee in den Bergen
Schweiz

Wetterkapriolen: Fast 20 Grad im Tessin - Neuschnee in den Bergen

Stürmischer Nordföhn hat im Süden der Schweiz am Samstag für ausserordentlich hohe Temperaturen gesorgt. In Locarno im Tessin kletterte die Temperaturanzeige am Nachmittag auf milde 19,5 Grad.

Luftalarm vor EU-Ukraine-Gipfel - Berlin erlaubt Leopard-1-Export
International

Luftalarm vor EU-Ukraine-Gipfel - Berlin erlaubt Leopard-1-Export

Der Beginn des EU-Ukraine-Gipfels in Kiew ist am Freitag von einem landesweiten Luftalarm überschattet worden. Angaben aus der Hauptstadt zufolge wurde er wegen des Einsatzes russischer Kampflugzeuge im Luftraum über Belarus ausgelöst.