Lawinen-Verschütteter im Spital verstorben


News Redaktion
Schweiz / 22.02.21 08:52

Der am vergangenen Mittwoch am Piz Alv in Pontresina GR veschüttete Skitourengänger ist tot. Der 34-Jährige verstarb gemäss einer Mitteilung der Bündner Kantonspolizei vom Montag in der Nacht auf Sonntag im Spital.

Der vergangene Woche am Piz Alv in Pontresina GR verschüttete Skitourenfahrer ist im Spital verstorben. (FOTO: Kantonspolizei Graubünden)
Der vergangene Woche am Piz Alv in Pontresina GR verschüttete Skitourenfahrer ist im Spital verstorben. (FOTO: Kantonspolizei Graubünden)

Der Skitourengänger war am Mittwoch an der Südostflanke am Piz Alv auf einer Höhe von rund 2900 Meter über Meer von einer Lawine verschüttet worden. Er war danach in kritischem Zustand von der Rettungsflugwacht ins Spital geflogen worden.

Sein vor ihm fahrender 42-jähriger Bruder war ebenfalls von der Lawine mitgerissen worden, zog sich dabei aber nur leichte Verletzungen zu. Der dritte Skitourengänger der Gruppe blieb unverletzt.

In diesem Winter sind in den Schweizer Alpen bereits 20 Menschen bei Lawinenunglücken ums Leben gekommen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Polizei fasst neun mutmassliche Sprayer
Regional

Luzerner Polizei fasst neun mutmassliche Sprayer

Dank einer DNA-Spur hat die Luzerner Polizei neun Sprayer ermittelt, die von Dezember 2019 bis Januar 2021 im Kanton Luzern einen Sachschaden von rund 84'000 Franken verursachten. Die mutmasslichen Täter sind zwischen 16 und 24 Jahre alt und stammen aus der Schweiz.

Microsoft schliesst Sicherheitslücken bei Exchange-Software
Wirtschaft

Microsoft schliesst Sicherheitslücken bei Exchange-Software

Microsoft hat Sicherheitslücken in seiner E-Mail-Software Exchange Server geschlossen. Diese waren mutmasslich von chinesischen Hackern genutzt worden.

Jasmina Suter gewinnt überlegen Europacup-Super-G
Sport

Jasmina Suter gewinnt überlegen Europacup-Super-G

Jasmina Suter gewann überlegen den ersten von zwei Europacup-Super-G in Val di Fassa. Die Schwyzerin siegte auf der Piste, auf der sie am vergangenen Wochenende im Rahmen des Weltcups schon zwei Abfahrten und einen Super-G bestritten hatte, mit über sechs Zehnteln Vorsprung vor der Russin Julia Pleschkowa und Teamkollegin Stephanie Jenal.

Wohntürme am See - Arbon verfolgt Projekt
Schweiz

Wohntürme am See - Arbon verfolgt Projekt "Riva" weiter

Die Terrasse des ehemaligen Hotels Metropol in Arbon soll im Sommer als Restaurant zwischengenutzt werden. Derweil geht die Planung für das Projekt "Riva" mit zwei neuen Hochhäusern, Restaurant, Seeterrasse und Saal weiter.