Lebenslange Haft für Hollands berüchtigtsten Verbrecher


Roman Spirig
International / 04.07.19 11:58

Der berüchtigtste Verbrecher der Niederlande, der Heineken-Entführer Willem Holleeder, ist zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt worden.

Lebenslange Haft für Hollands berüchtigtsten Verbrecher (Foto: KEYSTONE / EPA ANP / KOEN VAN WEEL)
Lebenslange Haft für Hollands berüchtigtsten Verbrecher (Foto: KEYSTONE / EPA ANP / KOEN VAN WEEL)

Das Strafgericht in Amsterdam sah am Donnerstag seine Schuld für fünf Auftragsmorde und einen Fall von Totschlag von 2002 bis 2006 als erwiesen an. Der 61-jährige Holleeder hatte dem Urteil zufolge aus Machtgier und finanziellem Interesse gehandelt. Seine Opfer waren ebenfalls führende Kriminelle gewesen.

Holleeder ist seit mehr als 35 Jahren eine herrschende Figur des organisierten Verbrechens. Er hatte 1983 den Biermagnaten Freddy Heineken entführt und war dadurch auch international bekannt geworden. In dem spektakulären Prozess hatte er zwar stets seine Unschuld beteuert. Doch dem folgten die Richter nicht.

Als Kronzeugen waren unter anderem die beiden Schwestern des Amsterdamers aufgetreten. Sie hatten jahrelang Gespräche mit ihm heimlich abgehört und die Bänder der Staatsanwaltschaft übergeben. Astrid Holleeder hatte darüber einen internationalen Bestseller geschrieben, der auch verfilmt wurde.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nidwaldner Landratssaal soll mehr Steckdosen erhalten
Regional

Nidwaldner Landratssaal soll mehr Steckdosen erhalten

Der Nidwaldner Landratssaal soll für die Digitalisierung fit gemacht werden. Das Parlament hat verhältnismässig knapp mit 29 zu 25 Stimmen ein Postulat überwiesen, das die Prüfung einer zeitgemässeren Ausrüstung des altehrwürdigen Saals verlangt.

Fertig campiert bei Obwaldner Auen Laui und Steinibach
Regional

Fertig campiert bei Obwaldner Auen Laui und Steinibach

Mit 20-jähriger Verspätung kommt der Schutz der Obwaldner Auen Laui und Steinibach doch noch zustande. Der Kantonsrat hat den Schutz- und Nutzungsplan am Donnerstag genehmigt, campieren ist dort somit ab sofort nicht mehr erlaubt.

Britischer Premier Johnson kämpft mit Revolte in Affäre um Cummings
International

Britischer Premier Johnson kämpft mit Revolte in Affäre um Cummings

Die Rufe nach einem Rücktritt des britischen Regierungsberaters Dominic Cummings werden immer lauter. Knapp 40 Parlamentarier der Konservativen Partei verlangen bereits, dass Cummings seinen Hut nimmt.

Südkorea meldet deutlichen Anstieg bei Corona-Infektionen
International

Südkorea meldet deutlichen Anstieg bei Corona-Infektionen

Die Zahl der täglich erfassten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Südkorea ist wieder deutlich gestiegen. Wie die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mitteilten, wurden am Dienstag 40 weitere Menschen positiv auf Sars-CoV-2 getestet.