Leichterer Zugang für Zentralschweizer Schüler zur französischen Sprache dank Ateliers


Roman Spirig
Regional / 07.06.19 17:29

Die Zentralschweizer Schüler sollen im Unterricht näher an die französische Sprache gebracht werden. Neu stehen den Fünft- bis Neuntklässlern Ateliers zur Verfügung, die authentische Begegnungen mit dem Französischen ermöglichen sollen.

Leichterer Zugang für Zentralschweizer Schüler zur französischen Sprache dank Ateliers (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Leichterer Zugang für Zentralschweizer Schüler zur französischen Sprache dank Ateliers (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

Wie die Bildungsdirektoren-Konferenz Zentralschweiz (BKZ) am Freitag mitteilte, sind die neuen Französischateliers eine von mehreren Massnahmen, mit denen die Motivation und damit auch die Kompetenzen im Französisch verbessert werden sollen. Angeboten werden die Ateliers ab dem Schuljahr 2019/2020.

Die Ateliers werden von Personen mit französischer Muttersprache oder sehr guten Französischkenntnissen durchgeführt. Sie ermöglichten den Schülern authentische Begegnungen mit der französischen Sprache und Kultur, teilte die BKZ mit.

Mögliche Ateliers sind etwa die Begegnung mit einem französischen Bäcker, der in Luzern arbeitet oder mit einem ehemaligen Fussballprofi, der zwar in Nidwalden aufgewachsen ist, aber dank seines aus Frankreich stammenden Vaters Französisch spricht.

Ein pensioniertes Französischlehrerpaar aus dem Kanton Schwyz bietet einen Pétanque-Kurs an. Im Atelier "Les origines de la Suisse" können die Schüler einen interaktiven Erlebnisparcours zur Entstehung der Schweiz absolvieren.

Insgesamt gibt es rund 40 Angebote. Die Lehrer können diese über die Plattform www.allons-y-parlons.ch buchen. Eine Atelierbuchung kostet 50 Franken. Ein ähnliches Angebot besteht bereits im Kanton Basel-Stadt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ohne Rückhalt der bisherigen Partei: CVP-Nationalrätin Riklin tritt mit eigener Liste an
Regional

Ohne Rückhalt der bisherigen Partei: CVP-Nationalrätin Riklin tritt mit eigener Liste an

Die von ihrer Partei nicht wieder nominierte Zürcher CVP-Nationalrätin Kathy Riklin tritt mit einer eigenen Liste bei den Wahlen im Herbst erneut an. Die 66-Jährige kandidiert auf der Liste der neu gegründeten Christlichsozialen Vereinigung (CSV) des Kantons Zürich.

Kind wird von führerlosem Auto erfasst und schwer verletzt
Schweiz

Kind wird von führerlosem Auto erfasst und schwer verletzt

Ein Vierjähriger ist in Gränichen AG von einem führerlosen Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Knabe hatte zuvor mit einem anderen Kind im parkierten Auto gespielt. Das Auto geriet ins Rollen und verletzte aus noch ungeklärten Gründen den Vierjährigen.

Lüthi auch in Katalonien auf dem Podest - Wieder Sieg von Marquez
Sport

Lüthi auch in Katalonien auf dem Podest - Wieder Sieg von Marquez

Alex Marquez ist der Mann der Stunde in der mittleren WM-Kategorie. Der 23-jährige Spanier triumphierte nach seinen Siegen zuletzt in Le Mans und Mugello auch im Heim-GP in Montmeló. Tom Lüthi schaffte als Zweiter den vierten Podestplatz der Saison.

Unwetter mit 25'000 Blitzeinschlägen fordert zwei Tote
Schweiz

Unwetter mit 25'000 Blitzeinschlägen fordert zwei Tote

Ein schweres Unwetter im Osten Frankreichs und in der Schweiz hat am Samstag zwei Menschenleben gefordert. Zwei Festivals wurden vorsorglich evakuiert. In neun Stunden gab es fast 25'000 Blitzeinschläge.