Lernfahrer bleibt in Emmenbrücke in Radarkontrolle hängen


News Redaktion
Regional / 13.01.22 13:55

Den Traum vom Fahrausweis vorläufig begraben muss ein 26-jähriger Lernfahrer, den die Luzerner Polizei am Mittwoch in Emmenbrücke aus dem Verkehr gezogen hat. Er hat sich nicht nur ohne die vorgeschriebene Begleitperson hinter das Steuer gesetzt, sondern hat auch noch zu stark auf das Gaspedal gedrückt.

Die Luzerner Polizei hat einem Lernfahrer den Ausweis abgenommen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Luzerner Polizei hat einem Lernfahrer den Ausweis abgenommen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Wie die Luzerner Polizei mitteilte, hatte sie am Mittwochabend an der Neuenkirchstrasse in Emmenbrücke eine Tempokontrolle durchgeführt. Ein Auto passierte die Stelle statt mit den maximal erlaubten 80 km/h mit 113 km/h. Nach Abzug der Toleranz verblieb eine Tempoüberschreitung von 29 km/h.

Bei der Kontrolle stellte die Polizei fest, dass der Autofahrer nur im Besitze eines Lernfahrausweises war. Obwohl er als Lernfahrer nicht alleine ein Auto fahren darf, befand sich keine Begleitperson auf dem Beifahrersitz. Der 26-Jährige musste deswegen seinen Lernfahrausweis abgeben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor
Schweiz

Xi Jinping warnt vor "katastrophalen" Folgen durch Konfrontation

Vor dem Hintergrund internationaler Kritik an China hat Staats- und Parteichef Xi Jinping vor verheerenden Folgen einer konfrontativen internationalen Politik gewarnt.

Real holt erste Trophäe des Jahres
Sport

Real holt erste Trophäe des Jahres

Real Madrid gewinnt den Final des spanischen Supercups gegen Athletic Bilbao 2:0. Die Madrilenen überstehen in Dschidda eine turbulente Schlussphase.

Geburten in China sinken erneut - Bevölkerung wächst kaum noch
International

Geburten in China sinken erneut - Bevölkerung wächst kaum noch

Chinas Bevölkerung ist 2021 erneut nur noch sehr langsam gewachsen. Wie das Pekinger Statistikamt am Montag berichtete, nahm sie im abgelaufenen Jahr um 480 000 Menschen zu.

Andy Murray wie eh und je - Raducanu mit Achterbahnfahrt
Sport

Andy Murray wie eh und je - Raducanu mit Achterbahnfahrt

Drei Jahre nach seinem letzten Auftritt am Australian Open kehrt Andy Murray zurück wie eh und je: leidend, fluchend, kämpfend - und siegreich. Auch US-Open-Siegerin Emma Raducanu gewinnt emotional.