Lettlands Staatspräsident positiv auf Corona getestet


News Redaktion
International / 14.10.21 10:31

Lettlands Staatspräsident Egils Levits ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Angaben der Präsidialkanzlei in Riga sei ein Schnelltest am Mittwochabend nach Levits' Rückkehr von einem Arbeitsbesuch in Schweden positiv ausgefallen. Es soll nun ein PCR-Test vorgenommen werden, sagte eine Sprecherin des Staatschefs des baltischen EU- und Nato-Landes.

ARCHIV - Lettlands Staatspräsident Egils Levits spricht bei einem NATO-Gipfel im Juni. Nach einem Arbeitsbesuch in Schweden wurde er positiv auf das Coronavirus getestet. Foto: Kenzo Tribouillard/Pool AFP/dpa (FOTO: Keystone/Pool AFP/Kenzo Tribouillard)
ARCHIV - Lettlands Staatspräsident Egils Levits spricht bei einem NATO-Gipfel im Juni. Nach einem Arbeitsbesuch in Schweden wurde er positiv auf das Coronavirus getestet. Foto: Kenzo Tribouillard/Pool AFP/dpa (FOTO: Keystone/Pool AFP/Kenzo Tribouillard)

Levits verschob wegen des positiven Tests sein für Donnerstag geplantes Treffen mit dem neuen estnischen Präsidenten Alar Karis, der zu seinem Antrittsbesuch nach Riga gekommen war. Karis soll auf seiner ersten Auslandsreise als estnisches Staatsoberhaupt nun stattdessen mit Parlamentspräsidentin Inara Murniece zusammenkommen.

Levits hatte sich im Februar als einer der ersten in Lettland vor laufender Kamera gegen Corona impfen lassen. Damit wollte der 66-Jährige die 1,9 Millionen Bürger des Baltenstaate ermutigen, es ihm nachzutun. In Lettland läuft die Impfkampagne nur sehr schleppend. Zugleich stieg die Infektionsrate in den vergangenen Wochen deutlich - die Regierung in Riga hat deshalb den Notstand verhängt. Er gilt seit Montag bis zum 11. Januar.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Brand eines Wäschetrockners - 67-jährige Frau im Spital
Schweiz

Brand eines Wäschetrockners - 67-jährige Frau im Spital

Beim Brand eines Wäschetrockners ist am Freitagmorgen in Landschlacht eine Frau verletzt worden. Die 67-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf einige zehntausend Franken.

Repetitive Tests an Schulen wären laut Epidemiologin sinnvoll
Schweiz

Repetitive Tests an Schulen wären laut Epidemiologin sinnvoll

Die Mehrheit der Kantone lehnt repetitive Tests auf das Coronavirus an den Schulen ab, und der Bundesrat sich nun dagegen entschieden. Die Epidemiologin Susi Kriemler würde die Pflicht zu regelmässigen Tests für sinnvoll halten.

Überzeugender Auftritt von Baumann in Lillehammer
Sport

Überzeugender Auftritt von Baumann in Lillehammer

Jonas Baumann belegt in Lillehammer beim Weltcup-Rennen über 15 km Skating mit Einzelstart den feinen 17. Rang.

Nach Ankündigung von Hilfsaktion: Papst trifft Migranten auf Zypern
International

Nach Ankündigung von Hilfsaktion: Papst trifft Migranten auf Zypern

In der kleinen Kirche von Santa Croce hofft Papst Franziskus auf einen grossen Moment seines Besuchs auf Zypern.