Lidl Schweiz bedankt sich mit Sonderprämie bei der Belegschaft


News Redaktion
Wirtschaft / 30.03.20 13:41

Leere Regale auffüllen, die Hygienebestimmungen umsetzen, Sonderschichten schieben und sich dem Risiko einer Ansteckung aussetzen: Das Personal von Lebensmittelhändlern ist von Corona besonders gefordert. Lidl Schweiz zahlt der Belegschaft nun eine Sonderprämie.

Lidl Schweiz bedankt sich bei den Mitarbeitenden: eine Verkäuferin in einer Schweizer Filiale (Archivbild). (FOTO: KEYSTONE/OBS/LIDL SCHWEIZ)
Lidl Schweiz bedankt sich bei den Mitarbeitenden: eine Verkäuferin in einer Schweizer Filiale (Archivbild). (FOTO: KEYSTONE/OBS/LIDL SCHWEIZ)

Insgesamt zahlt der Discounter den rund 3500 Filial- und Lagermitarbeitenden Sonderprämien in Höhe von insgesamt über einer Million Franken.

Dies sei als Dank für den unermüdlichen Einsatz zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit gedacht, schreibt das Unternehmen am Montag in einer Mitteilung.

Der erste Teil der Prämie im Wert von 350 Franken je Mitarbeitenden sei in Form von Einkaufsgutscheinen bereits vor drei Wochen ausbezahlt worden, so Lidl weiter. Der Rest werde im April geleistet. Dabei lobt Lidl Schweiz-Chef Georg Kröll in der Mitteilung die hohe Einsatzbereitschaft und den Zusammenhalt des Personals.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Brand in Mehrfamilienhaus in Steinach - Ein Leichtverletzter
Schweiz

Brand in Mehrfamilienhaus in Steinach - Ein Leichtverletzter

Am Mittwochabend kurz nach 18 Uhr ist an der Hauptstrasse in Steinach ein Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt und wurde von der Rettung ins Spital gebracht.

Black-Power-Aktivist Tommie Smith würde es wieder tun
Sport

Black-Power-Aktivist Tommie Smith würde es wieder tun

Die Sportwelt bekundet ein Problem mit politisch aktiven Sportlern. Nur selten stellen sich Athleten dem entgegen. Die Ikone des politischen Protests im Sport entstand 1968 mit Tommie Smith.

Historisches Museum erhält Ableger auf dem Saurer-Areal in Arbon
Schweiz

Historisches Museum erhält Ableger auf dem Saurer-Areal in Arbon

Die Thurgauer Regierung hat sich für einen zusätzlichen Standort für das Historische Museum auf dem Saurer-Areal in Arbon entschieden. Die kantonalen Museen in Frauenfeld und Ittingen sollen saniert und optimiert, aber höchstens massvoll erweitert werden.

Als die Schweizer Unihockey-Frauen in Singapur ihr Glück fanden
Sport

Als die Schweizer Unihockey-Frauen in Singapur ihr Glück fanden

Vor 15 Jahren gewann das Unihockey-Nationalteam der Frauen in Singapur den bis heute einzigen Schweizer WM-Titel. Es war ein spezielles Turnier in vielerlei Hinsicht. Mirca Anderegg blickt zurück.