Liechtenstein schliesst Corona-Impfzentrum und Teststrasse


News Redaktion
International / 24.01.23 15:49

Das Fürstentum Liechtenstein schliesst das einzige Covid-Impfzentrum des Landes und auch dessen Corona-Teststrasse. Die Gründe dafür sind eine deutlich entspannte epidemiologische Lage, milde Krankheitsverläufe und eine geringe Nachfrage.

Covid-19-Impfungen gibt es in Liechtenstein in Zukunft nur noch im Landesspital, Corona-Tests in Arztpraxen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)
Covid-19-Impfungen gibt es in Liechtenstein in Zukunft nur noch im Landesspital, Corona-Tests in Arztpraxen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Die Teststrasse auf dem Wille-Areal in Vaduz wird nach knapp drei Jahren Betrieb auf Ende Februar geschlossen, wie das Ministerium für Gesellschaft und Kultur am Dienstag mitteilte. Neun Tage später wird im Impfzentrum Mühleholz, ebenfalls in Vaduz, die letzte Impfdosis verabreicht. Zudem kommt das Land ab Anfang März nicht mehr für die Testkosten auf.

Corona-Tests führen in Zukunft verschiedene Arztpraxen durch. Covid-19-Impfungen bietet ab Anfang April das Landesspital an. Die Nachfrage nach Impfungen sei derzeit allerdings sehr gering, hiess es in der Mitteilung.

Die Covid-19-Situation hat sich auch in Liechtenstein deutlich beruhigt. Die Fallzahlen gingen in den letzten Wochen merklich zurück, im Schnitt auf noch 1,3 Fälle pro Tag. Zudem verlaufen die allermeisten Erkrankungen relativ mild. Covid-19 belaste das Gesundheitssystem praktisch nicht mehr, lautete das erfreuliche Fazit des Ministeriums.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hohe Inflation in der Türkei schwächt sich ab
Wirtschaft

Hohe Inflation in der Türkei schwächt sich ab

In der Türkei hat sich die hohe Inflation weiter abgeschwächt. Die Verbraucherpreise stiegen im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 57,7 Prozent, wie das nationale Statistikamt am Freitag in Ankara mitteilte.

Braathen verpasst wohl WM
Sport

Braathen verpasst wohl WM

Lucas Braathen verpasst mit grosser Wahrscheinlichkeit die am Montag beginnende Ski-WM in Courchevel und Méribel.

Marco Odermatt - und einiges mehr
Sport

Marco Odermatt - und einiges mehr

Vieles dreht sich auch an der Weltmeisterschaft in Courchevel und Méribel um Marco Odermatt. Die Schweizer Delegation hat aber viel mehr zu bieten als den Überflieger im Männer-Weltcup.

Obwaldner Finanzausgleich fällt 2022 kleiner aus
Regional

Obwaldner Finanzausgleich fällt 2022 kleiner aus

Weil sich die finanzielle Leistungsfähigkeit der ressourcenstarken und -schwachen Obwaldner Gemeinden angenähert hat, wird für 2022 weniger Geld im Finanzausgleich umgeschichtet. Der Ressourcenausgleich beträgt noch 6,1 Millionen Franken, dies gegenüber 9,0 Millionen Franken 2021.