Lieferwagen prallt auf Wohnwagen im Seelisbergtunnel


Roman Spirig
Regional / 03.07.19 11:35

Ein Lieferwagen hat im Seelisbergtunnel auf der Autobahn A2 beim Überholen einen Wohnwagen touchiert und ins Schleudern gebracht. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt rund 30'000 Franken.

Lieferwagen prallt auf Wohnwagen im Seelisbergtunnel (Foto: Kapo Uri)
Lieferwagen prallt auf Wohnwagen im Seelisbergtunnel (Foto: Kapo Uri)

Der Lieferwagen mit Schwyzer Kontrollschildern war kurz vor 13.30 Uhr in Fahrtrichtung Süd unterwegs, als er einen deutschen Personenwagen mit Wohnanhänger überholte, wie die Urner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Als die Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, kam der Lieferwagen zu weit nach rechts und kollidierte in der Folge mit dem Wohnanhänger.

Durch den Aufprall verlor der Autolenker die Herrschaft über seine Fahrzeugkombination und kam quer auf beiden Fahrspuren zum Stillstand. Der Seelisbergtunnel musste für die Bergungs- und Rettungsarbeiten kurzzeitig geschlossen werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kantonsrat stimmt revidiertem Feuerschutzgesetz zu
Regional

Kantonsrat stimmt revidiertem Feuerschutzgesetz zu

Der St. Galler Kantonsrat hat am Montag im zweiten Anlauf das Feuerschutzgesetz beraten. Beim ersten Versuch war der Entwurf noch zurückgewiesen worden: Die Regierung musste unter anderem beim Brandschutz das Prinzip der Verhältnismässigkeit festschreiben.

Topstürmer Laine trainiert beim SCB
Sport

Topstürmer Laine trainiert beim SCB

Der finnische Weltklasse-Stürmer Patrik Laine trainiert ab sofort bis auf weiteres beim SC Bern. Der 21-Jährige konnte sich bislang mit den Winnipeg Jets nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Die Urner Wälder leiden
Regional

Die Urner Wälder leiden

Im Kanton Uri sind so viele Bäume beschädigt wie seit vielen Jahren nicht mehr. Hitze, Stürme und vor allem Borkenkäfer machen den Wäldern ernsthaft zu schaffen.

Zweiwöchige Haft für Huffman in Skandal um Bestechungen an US-Unis
International

Zweiwöchige Haft für Huffman in Skandal um Bestechungen an US-Unis

Im Bestechungsskandal um Zulassungen zu US-Eliteuniversitäten ist die Schauspielerin Felicity Huffman zu einer zweiwöchigen Haftstrafe verurteilt worden. Eine Richterin in Boston erlegte der 56-jährigen zudem eine Geldstrafe von 30'000 Dollar auf.