Liliane Kistler neue Vorsteherin von Schwyzer Amt für Justizvollzug


News Redaktion
Regional / 13.02.20 11:26

Liliane Kistler ist neue Vorsteherin des Amts für Justizvollzug im Kanton Schwyz. Der Regierungsrat hat die 51-jährige Juristin als Nachfolgerin von Jacqueline Wilson ernannt, die im November nach nur einem Jahr im Amt zurückgetreten war.

Liliane Kistler übernimmt im Kanton Schwyz das Amt für Justizvollzug. (FOTO: Staatskanzlei Schwyz)
Liliane Kistler übernimmt im Kanton Schwyz das Amt für Justizvollzug. (FOTO: Staatskanzlei Schwyz)

Kistler übernimmt die Amtsleitung am 1. Mai 2020, wie die Schwyzer Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte. Die in Siebnen SZ wohnhafte Juristin war unter anderem beim Amt für Justizvollzug im Kanton Zürich tätig und hatte verschiedene Lehraufträge inne.

Das Amt für Justizvollzug ist im Wesentlichen für den Vollzug der rechtskräftigen Entscheide der kantonalen Strafgerichts- und Strafverfolgungsbehörden und der militärischen Instanzen verantwortlich.

Es ist zudem zuständig für die Führung des Kantonsgefängnisses im Sicherheitsstützpunkt Biberbrugg und für die Durchführung der Bewährungshilfe.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

EDA verzichtet auf erneute Kandidatur für OSZE-Generalsekretär
Schweiz

EDA verzichtet auf erneute Kandidatur für OSZE-Generalsekretär

Die Schweiz verzichtet auf eine erneute Kandidatur für das Amt des OSZE-Generalsekretärs. Das haben das Aussendepartement EDA und der bisherige Amtsinhaber Thomas Greminger entschieden, wie das EDA am Samstag mitteilte.

FDP-Parteitag hat unter strengen Corona-Schutzmassnahmen begonnen
International

FDP-Parteitag hat unter strengen Corona-Schutzmassnahmen begonnen

Der FDP-Parteitag hat am Samstagvormittag in Berlin unter strengen Corona-Schutzmassnahmen begonnen. Auf dem Parteitag soll nach dem Wunsch von Parteichef Christian Lindner der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing zum Generalsekretär gewählt werden und die bisherige Generalsekretärin Linda Teuteberg vorzeitig ablösen. Lindner will seine Partei rund ein Jahr vor der Bundestagswahl 2021 personell und thematisch neu aufstellen.

Le Corbusiers frühe Zeichnungen im Architekturtheater Mendrisio
Schweiz

Le Corbusiers frühe Zeichnungen im Architekturtheater Mendrisio

Rund 800 Zeichnungen schuf Le Corbusier im Alter von 15 bis 19 Jahren. Etwas 80 davon sind im Teatro dell'architettura Mendrisio zu sehen. In seinen Bildern sei der Weg zum Architekten vorgezeichnet, sagt Mario Botta.

Lindner: FDP strebt nach Bundestagswahl Regierungsbeteiligung an
International

Lindner: FDP strebt nach Bundestagswahl Regierungsbeteiligung an

FDP-Chef Christian Lindner hat den Willen der Liberalen bekräftigt, nach der Bundestagswahl Regierungsverantwortung im Bund zu übernehmen. Er wolle, dass nächstes Jahr die Freien Demokraten wieder zu einer Regierungsbildung im Bund benötigt werden, sagte Lindner am Samstag in Berlin in seiner Rede auf einem Bundesparteitag unter dem Motto "Mission Aufbruch". Für freiheitlich denkende Menschen seinen Rot-Rot-Grün oder Schwarz-Grün oder Grün-Rot-Rot keine besonders positiven Perspektiven. "Wir spielen, wenn es nach mir geht, auf Sieg."