Liliane Kistler neue Vorsteherin von Schwyzer Amt für Justizvollzug


News Redaktion
Regional / 13.02.20 11:26

Liliane Kistler ist neue Vorsteherin des Amts für Justizvollzug im Kanton Schwyz. Der Regierungsrat hat die 51-jährige Juristin als Nachfolgerin von Jacqueline Wilson ernannt, die im November nach nur einem Jahr im Amt zurückgetreten war.

Liliane Kistler übernimmt im Kanton Schwyz das Amt für Justizvollzug. (FOTO: Staatskanzlei Schwyz)
Liliane Kistler übernimmt im Kanton Schwyz das Amt für Justizvollzug. (FOTO: Staatskanzlei Schwyz)

Kistler übernimmt die Amtsleitung am 1. Mai 2020, wie die Schwyzer Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte. Die in Siebnen SZ wohnhafte Juristin war unter anderem beim Amt für Justizvollzug im Kanton Zürich tätig und hatte verschiedene Lehraufträge inne.

Das Amt für Justizvollzug ist im Wesentlichen für den Vollzug der rechtskräftigen Entscheide der kantonalen Strafgerichts- und Strafverfolgungsbehörden und der militärischen Instanzen verantwortlich.

Es ist zudem zuständig für die Führung des Kantonsgefängnisses im Sicherheitsstützpunkt Biberbrugg und für die Durchführung der Bewährungshilfe.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Manchester City legt bei Real vor - Juventus gegen Lyon in Rücklage
Sport

Manchester City legt bei Real vor - Juventus gegen Lyon in Rücklage

Real Madrid droht in der Champions League der frühzeitige K.o. Die Spanier verloren das Hinspiel zuhause gegen Manchester City durch zwei späte Gegentore 1:2. Auch Juventus Turin gerät in Bedrängnis.

Am Coronavirus erkrankter Mann liegt isoliert in Tessiner Klinik
Schweiz

Am Coronavirus erkrankter Mann liegt isoliert in Tessiner Klinik

Die Schweiz hat ihren ersten Coronavirus-Fall. Ein 70-jähriger Mann aus dem Tessin ist am Dienstag positiv getestet worden. Vor zehn Tagen hatte er an einer Versammlung in der Gegend von Mailand teilgenommen. Der Bund ändert vorerst nichts an seinen Massnahmen.

Coronavirus schickt Börsen erneut auf Talfahrt
Wirtschaft

Coronavirus schickt Börsen erneut auf Talfahrt

Das Coronavirus ist nicht nur in der Schweiz angekommen - es hat sich auch an der hiesigen Börse festgesetzt. Nach einem grossen Ausverkauf zum Wochenauftakt kannten die Aktienmärkte auch am Dienstag nur eine Richtung: nach unten.

Ex-FPÖ-Chef Strache strebt Politcomeback bei Wiener Landtagswahl an
International

Ex-FPÖ-Chef Strache strebt Politcomeback bei Wiener Landtagswahl an

Der frühere Chef von Österreichs rechtspopulistischer Partei FPÖ, Heinz-Christian Strache, will bei der Wiener Landtagswahl im Herbst auf die politische Bühne zurückkehren. Dies kündigte er am Mittwochabend an.