Limmatschwimmen findet auch dieses Jahr nicht statt


Roman Spirig
Regional / 08.06.21 12:02

Das Limmatschwimmen muss auch dieses Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden. Die Veranstalter begründen den Schritt mit kaum vorhersehbaren Auflagen und Rahmenbedingungen.

Limmatschwimmen findet auch dieses Jahr nicht statt (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)
Limmatschwimmen findet auch dieses Jahr nicht statt (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)

Die zuständigen Bewilligungsinstanzen beim Kanton und der Stadt Zürich hätten sich zwar sehr kooperativ gezeigt, hätten jedoch die für die Durchführung des Anlasses im August geltenden Bewilligungen nur ansatzweise aufzeigen können, teilten die Veranstalter des Limmatschwimmens am Dienstag mit.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Keine schlechte Ausgangslage für Tom Lüthi
Sport

Keine schlechte Ausgangslage für Tom Lüthi

Wie erwartet kann Tom Lüthi seine Trainings-Bestzeit vom Freitag nicht in einen Top-Startplatz zum Grand Prix von San Marino in Misano ummünzen. Der Berner geht von Position 14 ins Rennen.

Nur wenige Trump-Anhänger bei Demo vor Kapitol - Gewalt bleibt aus
International

Nur wenige Trump-Anhänger bei Demo vor Kapitol - Gewalt bleibt aus

Bei einer Demonstration von Anhängern des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump vor dem Kapitol in Washington ist die befürchtete Gewalt ausgeblieben. Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen versammelten sich am Samstag deutlich weniger Menschen als erwartet auf der historischen Flaniermeile National Mall vor dem Kongresssitz. Die Pro-Trump-Demo gut acht Monate nach der Erstürmung des Kapitols hatte die Sicherheitsbehörden beunruhigt - sie fürchteten neue Ausschreitungen. Die Kapitolpolizei berichtete nun von vier Festnahmen.

Quadroni-Richter freigesprochen
Schweiz

Quadroni-Richter freigesprochen

Der im Rosenkrieg des Whistleblowers Adam Quadroni wegen Amtsmissbrauchs angeklagte Unterengadiner Richter ist freigesprochen worden. Er hat laut dem Urteil für das Wohl der Kinder gehandelt.

Selbstunfall in Volketswil: 43-jähriger Autofahrer verletzt
Schweiz

Selbstunfall in Volketswil: 43-jähriger Autofahrer verletzt

Ein 43-jähriger Autofahrer hat am späteren Samstagnachmittag in einer Linkskurve in Volketswil die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er fuhr über den Strassenrand hinaus durch ein Gebüsch und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Der Mann wurde eingeklemmt und mittelschwer verletzt.