Linienbus fährt beim Bahnhof Luzern in ein Auto


News Redaktion
Regional / 14.01.22 11:49

Ein Linienbus ist am frühen Freitagmorgen beim Bahnhof Luzern mit einem Auto zusammengestossen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt knapp 30'000 Franken. Der Unfall auf der Pilatusstrasse führte zu Rückstau im Morgenverkehr.

Neben dem Bahnhof in der Stadt Luzern fuhr ein Bus in ein abbiegendes Auto. (FOTO: Luzerner Polizei)
Neben dem Bahnhof in der Stadt Luzern fuhr ein Bus in ein abbiegendes Auto. (FOTO: Luzerner Polizei)

Zur Kollision kam es kurz nach 6.15 Uhr vor dem Bahnhof, wo sich Pilatusstrasse und Zentralstrasse kreuzen, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Der Bus fuhr demnach Richtung Bahnhof, das Auto kam von der Seebrücke her.

Die Buspassagiere verliessen den Unfallort zum grössten Teil vor dem Eintreffen der Polizei. Das Auto musste abtransportiert werden. Die Polizei sucht Personen, die Angaben machen können zum Stand der Ampeln zum Unfallzeitpunkt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Andri Ragettli siegt bei Comeback
Sport

Andri Ragettli siegt bei Comeback

Andri Ragettli ist zurück - und wie. Der 23-Jährige aus Flims entscheidet bei seinem Comeback nach schwerer Knieverletzung den Slopestyle-Wettkampf der Freestyler im französischen Font Romeu für sich.

St. Galler Frauen durften erst ab 1972 kantonal abstimmen
Schweiz

St. Galler Frauen durften erst ab 1972 kantonal abstimmen

1971 wurde in der Schweiz das Frauenstimmrecht eingeführt. Neun Kantone stimmten zuerst dagegen. Darunter auch St. Gallen, wo das Frauenstimmrecht auf kantonaler Ebene erst 1972 eingeführt wurde. Eine Spurensuche nach den St. Galler Wegbereiterinnen des Frauenstimmrechts.

Platz 7 für Kilian Peier in Zakopane
Sport

Platz 7 für Kilian Peier in Zakopane

Kilian Peier überzeugt beim Skispringen in Zakopane. Der Waadtländer belegt nach zwei Sprüngen auf 135,5 m den 7. Rang.

Kollbrunn: Autolenker prallt gegen Baum und wird verletzt
Schweiz

Kollbrunn: Autolenker prallt gegen Baum und wird verletzt

Ein 67-jähriger Autofahrer hat am Montagnachmittag in Kollbrunn (Gemeindegebiet Zell) die Herrschaft über seinen Wagen verloren. Er geriet in einer Linkskurve auf des rechtsseitige Trottoir und das Auto prallte schliesslich gegen einen Baum. Dabei zog sich der Mann unbestimmte Verletzungen zu.