Literatin Erica Pedretti als bildende Künstlerin in Chur zu sehen


News Redaktion
Schweiz / 20.02.20 12:52

Erica Pedretti ist vor allem als Schriftstellerin bekannt und anerkannt. Das Bündner Kunstmuseum zeigt die andere kreative Seite der bald 90-jährigen Autorin: jene der bildenden Künstlerin.

Die Ausstellung
Die Ausstellung "Erica Pedretti. Fremd genug" im Bündner Kunstmuseum in Chur zeigt die Schriftstellerin als bildende Künstlerin. (FOTO: Keystone/Ruedi Lämmler)

Erica Pedretti. Fremd genug, heisst die Präsentation, die bis Anfang Juni in Chur zu sehen ist. Der Titel der Ausstellung ist identisch mit demjenigen eines ihrer literarischen Werke, das 2010 erschien und Stationen im Leben der gebürtigen Tschechin beschreibt.

Gezeigt werden 50 Objekte und gegen 100 Zeichnungen. Realisiert wurde die Schau in Zusammenarbeit mit dem NMB Neues Museum Biel. Dort wurde die Ausstellung vor einem Jahr gezeigt.

In Chur sind die Kunstwerke im Erweiterungsbau des Kunstmuseums ausgestellt. Das seien andere Räume als in Biel. Sie erlaubten andere Blicke auf die Werke Pedrettis, sagte Co-Direktor Stephan Kunz am Donnerstag an einer Medienorientierung. Leicht und spielerisch würden die Werke präsentiert. Die Objekte hängen oder wachsen von unten, sagte Kunz.

Für die Präsentation zeichnen die Künstlerin Katalin Deér und der Architekt Lukas Furrer verantwortlich. Sie haben laut Museumsangaben eine eigene Struktur in den Ausstellungsraum gebaut und so einen speziellen Rahmen für die fragilen Werke geschaffen.

Mit ihren Flügelwesen trat die in Celerina im Oberengadin lebende Erica Pedretti in den 1970-er Jahren erstmals als bildende Künstlerin an die Öffentlichkeit. Daraus entstand dann eine grosse Familie von vogel- oder fischähnlichen Objekten. Hinzu gesellen sich skelettartige Strukturen. Pedrettis zeichnerisches Werk offenbart einen intimen und privaten Charakter.

Die Ausstellung im Bündner Kunstmuseum erhebt den Anspruch, einen repräsentativen Überblick über das bildkünstlerische Schaffen von Erica Pedretti zu präsentieren. Sie vereint Arbeiten aus allen Schaffenszeiten seit den 1950-er Jahren.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Grüne legen im Luzerner Stadtparlament zu
Regional

Grüne legen im Luzerner Stadtparlament zu

Das Luzerner Stadtparlament wird grüner. Grüne und Junge Grüne haben bei den Wahlen vom Sonntag ihre Sitzzahl von 7 auf 11 Sitze erhöht. Stärkste Kraft bleibt die SP, die aber einen Sitz der Juso verlor und noch 13 Mandate hat.

Petra Klingler: Improvisieren in und neben der Wand
Sport

Petra Klingler: Improvisieren in und neben der Wand

Petra Klingler weiss mit den durch die Verbreitung des Coronavirus bedingten erschwerten Bedingungen umzugehen. Als Sportkletterin ist die 28-jährige Zürcherin das Improvisieren gewohnt.

Vereine können Hilfe erwarten - wenn sie etwas tun
Sport

Vereine können Hilfe erwarten - wenn sie etwas tun

Die Corona-Krise setzt mehr und mehr auch den Profivereinen im Schweizer Sport zu. Der Bund wird helfen. Aber nur Klubs, denen wegen Corona die Zahlungsunfähigkeit droht.

Verteilung von Mundschutz in Österreichs Supermärkten angelaufen
International

Verteilung von Mundschutz in Österreichs Supermärkten angelaufen

In den meisten Lebensmittelgeschäften und Drogerien in Österreich müssen die Menschen aufgrund der Coronavirus-Krise nun einen Mundschutz tragen. Am Eingang der Supermärkte stand am Mittwoch Personal und teilte den Mund-Nasen-Schutz aus.