Live im TV: Mann scheucht Australiens Premier vom neuen Rasen


News Redaktion
International / 04.06.20 12:28

Inmitten einer TV-Übertragung hat ein Hausbesitzer den australischen Premierminister Scott Morrison von seinem neu gesäten Rasen verscheucht. "Alle gehen bitte vom Gras runter! Na los", rief der Mann von der Vordertreppe seines Hauses direkt in das Statement des Premierministers hinein.

A homeowner who yelled out as Prime Minister Scott Morrison conducts a press conference to announce the new HomeBuilder stimulus package in the NSW town of Googong, 25km east of Canberra. Thursday, June 4, 2020. (AAP Image/Mick Tsikas) NO ARCHIVING (FOTO: Keystone/AAP/MICK TSIKAS)
A homeowner who yelled out as Prime Minister Scott Morrison conducts a press conference to announce the new HomeBuilder stimulus package in the NSW town of Googong, 25km east of Canberra. Thursday, June 4, 2020. (AAP Image/Mick Tsikas) NO ARCHIVING (FOTO: Keystone/AAP/MICK TSIKAS)

Die Aufforderung galt auch dem versammelten Journalistentross. Die Pressekonferenz wurde live im Fernsehen übertragen, wie ein Video des Senders sky news am Donnerstag zeigte. Der Premier und die Presseleute hatten sich für die Pressekonferenz nahe dem Haus des Mannes versammelt.

Morrison war in einem Neubaugebiet in Googong, einem Vorort der Hauptstadt Canberra, gerade dabei, Australier zu ermutigen, in ihre Häuser zu investieren. Im Rahmen eines Wirtschaftspakets gegen die Folgen von Covid-19 kündigte Morrison Zuschüsse für die Renovierung von Häusern und den Wohnungsbau in Höhe von 25 000 australischen Dollar (rund 16 500 Franken) an, als ihn der Hausbesitzer unterbrach.

Hey Leute, den habe ich gerade neu ausgesät, sagte der Hausbesitzer mit rötlichem Bart und dunklem Pullover sichtlich irritiert und zeigte auf die Rasenfläche. Sicher, gehen wir einfach von dort zurück, sagte Morrison und trat selbst ein paar Schritte zurück. Es ist alles gut, antwortete Morrison, streckte einen Daumen nach oben und fuhr dann mit seinem Statement fort.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsches Verfassungsgericht mit ostdeutscher Richterin
International

Deutsches Verfassungsgericht mit ostdeutscher Richterin

30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung spricht am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe erstmals eine Juristin aus Ostdeutschland Recht.

Alpen verloren seit der 2000 17 Prozent ihres gesamten Eises
International

Alpen verloren seit der 2000 17 Prozent ihres gesamten Eises

Die Alpen haben seit der Jahrtausendwende rund 17 Prozent ihres gesamten Eisvorkommens verloren. Allein die grossen Tal-Gletscher der Berner Alpen verloren im Zeitraum von 2000 bis 2014 etwa 4,8 Gigatonnen Eismasse.

Favoritensiege von Corona-Fall überschattet
Sport

Favoritensiege von Corona-Fall überschattet

Mit Lausanne-Sport und Vaduz setzen sich in der Challenge League zum Auftakt der 30. Runde die Favoriten durch. Überschattet werden die Leistungen vom ersten Corona-Fall der Challenge League.

14-jähriger Velofahrer bei Tramunfall in Zürich verletzt
Schweiz

14-jähriger Velofahrer bei Tramunfall in Zürich verletzt

In Zürich Altstetten ist am Donnerstagabend ein 14-jähriger Velofahrer mit einem Cobra-Tram kollidiert. Er musste ins Spital gebracht werden. Der Unfallhergang ist noch unklar.