Lugano gelingt Revanche in Davos


News Redaktion
Sport / 24.01.23 22:54

Lugano revanchiert sich für die 0:4-Heimniederlage gegen Davos vor Wochenfrist und siegt beim Rekordmeister mit 2:0.

Lugano realisiert mit einem 2:0 in Davos den dritten Sieg in Serie und klettert auf den 10. Rang (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Lugano realisiert mit einem 2:0 in Davos den dritten Sieg in Serie und klettert auf den 10. Rang (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Die Tessiner überzeugten im Bündnerland mit einer soliden Defensivarbeit und Effizienz im Abschluss. Goalie Niklas Schlegel benötigte 21 Paraden für den ersten Shutout in der laufenden Saison. Gleichzeitig feierte er den dritten Sieg in Folge mit den Bianconeri.

Markus Granlund war der zweite Matchwinner der Gäste. Der Olympiasieger mit Finnland bereitete das 1:0 von Marco Müller (18.) vor und erzielte das 2:0 selbst (27.).

Lugano realisierte den vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen, während Davos erst zum zweiten Mal in der laufenden Meisterschaft ohne Torerfolg blieb.

Resultate: SCL Tigers - Fribourg-Gottéron 5:0 (5:0, 0:0, 0:0). Davos - Lugano 0:2 (0:1, 0:1, 0:0). Ambri-Piotta - Genève-Servette 3:4 (0:2, 0:1, 3:0, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. Genève-Servette 40/82. 2. Biel 40/75. 3. Rapperswil-Jona Lakers 39/70. 4. ZSC Lions 39/66. 5. Davos 38/62. 6. Fribourg-Gottéron 39/62. 7. Kloten 39/59. 8. Bern 40/59. 9. Zug 38/57. 10. Lugano 39/52. 11. Ambri-Piotta 40/51. 12. SCL Tigers 39/49. 13. Lausanne 39/45. 14. Ajoie 41/36.

3921 Zuschauer. - SR Lemelin (CAN)/Hürlimann, Altmann/Gurtner. - Tore: 18. Marco Müller (Granlund) 0:1. 27. Granlund (Carr) 0:2. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Davos, 5mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Corvi; Connolly.

Davos: Senn; Fora, Dahlbeck; Dominik Egli, Heinen; Barandun, Paschoud; Minder; Stransky, Corvi, Ambühl; Schmutz, Nordström, Bristedt; Wieser, Rasmussen, Knak; Sturny, Chris Egli, Nussbaumer; Hammerer.

Lugano: Schlegel; Alatalo, Klok; Andersson, Mirco Müller; Wolf, Guerra; Villa; Carr, Marco Müller, Granlund; Connolly, Arcobello, Morini; Fazzini, Thürkauf, Josephs; Zanetti, Herburger, Gerber.

Bemerkungen: Davos ohne Frehner, Jung, Nygren, Prassl und Wellinger (alle verletzt), Lugano ohne Vedova, Walker (beide verletzt), Riva (krank) und Koskinen (überzähliger Ausländer). Davos ab 58:50 ohne Torhüter.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Züge im Prättigau verkehren wieder nach Fahrplan
Schweiz

Züge im Prättigau verkehren wieder nach Fahrplan

Auf der Bahnstrecke zwischen Landquart und Klosters GR hat sich am Donnerstagabend eine Fahrleitungsstörung ereignet, alle Züge fielen aus. Nach rund vier Stunden fuhren die Züge wieder nach Fahrplan.

NRW-Innenministerium: Güterzug erfasst zwei Kinder - ein Kind tot
International

NRW-Innenministerium: Güterzug erfasst zwei Kinder - ein Kind tot

Bei dem Bahnunglück in Recklinghausen sind nach ersten Angaben des NRW-Innenministeriums zwei Kinder von einem Güterzug erfasst worden. Ein Kind sei gestorben und eines schwer verletzt, sagte ein Sprecher des Lagezentrums im NRW-Innenministerium am Donnerstagabend.

2660 Unterschriften gegen Ausweichverkehr im Kanton Uri
Regional

2660 Unterschriften gegen Ausweichverkehr im Kanton Uri

Über 2600 Personen haben eine Online-Petition unterschrieben, welche die Urner Dörfer vor dem Ausweichverkehr von der Autobahn schützen will. Die Unterschriftenbögen werden am kommenden Montag dem Regierungsrat übergeben.

99 Prozent der Sirenen funktionieren einwandfrei
Schweiz

99 Prozent der Sirenen funktionieren einwandfrei

Rund 99 Prozent der Sirenen haben beim jährlichen Sirenentest von Mittwoch einwandfrei funktioniert. Auch die Informationsmeldungen auf den Alertswiss-Kanälen wurden wie erhofft ausgelöst.