Lugano - Rapperswil-Jona: Lugano gewinnt Geduldsprobe


Roman Spirig
Sport / 21.01.20 22:52

Lugano feierte im Kampf um die Playoff-Plätze einen eminent wichtigen Sieg. Die Tessiner schlugen die Rapperswil-Jona Lakers zuhause 2:1 und verbesserten sich damit vom 9. in den 6. Rang.

Lugano - Rapperswil-Jona: Lugano gewinnt Geduldsprobe (Foto: KEYSTONE/Ti-Press / ALESSANDRO CRINARI)
Lugano - Rapperswil-Jona: Lugano gewinnt Geduldsprobe (Foto: KEYSTONE/Ti-Press / ALESSANDRO CRINARI)

Das Heimspiel gegen den Tabellenletzten wurde für Lugano zur Geduldsprobe. Lange rannte das Team von Serge Pelletier erfolglos gegen das Rapperswiler Tor an, ehe Alessio Bertaggia seine Farben nach 39 Minuten und 27 Sekunden erlöste. Der Nationalstürmer traf mit dem 30. Abschlussversuch der Luganesi zum 1:1-Ausgleich. Nur 38 Sekunden nach der zweiten Pause erzielte Reto Suri nach einem missglückten Ausflug von Lakers-Goalie Melvin Nyffeler das 2:1-Siegtor. Danach rettete Lugano den vierten Sieg aus den letzten fünf Partien über die Zeit.

Die Rapperswil-Jona Lakers, die seit dem 21. Dezember 2010 und nunmehr 15 Spielen auf einen Sieg in der Resega warten, waren in der 9. Minute durch Topskorer Roman Cervenka in Führung gegangen. Der Tscheche profitierte von einem unglücklichen Ablenker von Lugano-Verteidiger Benoît Jecker.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Macron:
International

Macron: "Es ist klar, dass Lukaschenko gehen muss"

Der französische Präsident Emmanuel Macron ist überzeugt davon, dass Belarus (Weissrussland) vor einem Machtwechsel steht.

International

"Alan Kurdi" bringt 125 Migranten sicher an Land - Tote vor Libyen

Das deutsche Rettungsschiff "Alan Kurdi" hat 125 Bootsmigranten in den Hafen der italienischen Stadt Olbia auf Sardinien gebracht. Das berichtete die deutsche Betreiberorganisation Sea-Eye am Freitag. Am Abend konnten die Menschen, die im Mittelmeer aus Seenot geborgen worden waren, von Bord gehen, wie Gorden Isler, Vorsitzender von Sea-Eye, sagte. Zuvor hatte das italienische Innenministerium nach tagelangem Zögern die Genehmigung zum Einlaufen gegeben. 80 Prozent der Menschen sollten auf andere europäische Länder verteilt werden, hiess es in Rom.

Polizeihund
Schweiz

Polizeihund "Capo" stellt Auto- und Velodieb

Ein 29-jähriger Schweizer hat in der Nacht auf Donnerstag bei Luzern die Qualitäten des Polizeidiensthundes "Capo" zu spüren bekommen. Das Tier stoppte den mutmasslichen Auto- und Velodieb, als er sich einer Polizeikontrolle zu entziehen versuchte.

Fast 100 Wale nach Massenstrandung in Australien gerettet
International

Fast 100 Wale nach Massenstrandung in Australien gerettet

Nach dem Stranden von fast 500 Grindwalen an der australischen Insel Tasmanien haben Retter weitere Tiere befreien können. Damit seien bisher 94 der insgesamt etwa 470 Meeressäuger gerettet und in tiefere Gewässer gebracht worden, teilte die zuständige Behörde mit. Die Zahl der verendeten Grindwale wird nun mit 350 angegeben, zunächst war von geschätzten 380 die Rede gewesen.