Lugano - Servette: Luganos erster Heimsieg


Roman Spirig
Sport / 01.12.19 18:20

Der FC Lugano kann im Cornaredo doch noch gewinnen. Die Tessiner besiegten Servette etwas glückhaft 1:0. Der Brasilianer Junior Carlinhos erzielte in der 49. Minute den einzigen Treffer.

Lugano - Servette: Luganos erster Heimsieg (Foto: KEYSTONE / PABLO GIANINAZZI)
Lugano - Servette: Luganos erster Heimsieg (Foto: KEYSTONE / PABLO GIANINAZZI)

Carlinhos' Tor war das Highlight einer Partie, die höheren Ansprüchen nicht genügen konnte, weil tiefes Terrain und Pfützen auf dem Rasen ein flüssiges Spiel verhinderten.

In den ersten sieben Heimspielen dieser Saison kam Lugano zu vier Unentschieden, aber keinem Sieg. Gegen Servette, das in den letzten drei Runden die Young Boys (3:0), Luzern (2:1) und Basel (2:0) besiegt hatte, klappte es endlich. Ein Unentschieden hätte das Geschehen besser widerspiegelt. Lugano stand diesmal aber das Glück zur Seite, das zuvor in dieser Saison in den Heimspielen stets gefehlt hatte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Alkoholisierter Velofahrer prallt in Altdorf gegen Betonmauer
Regional

Alkoholisierter Velofahrer prallt in Altdorf gegen Betonmauer

Ein 64-jähriger Velofahrer hat sich am Dienstagabend bei einem Selbstunfall in Altdorf erheblich verletzt, als er bei einer Unterführung in die Betonmauer prallte. Der Mann hatte rund 1,2 Promille Alkohol intus.

Obama: Proteste auf friedliche Weise für echte Veränderungen nutzen
International

Obama: Proteste auf friedliche Weise für echte Veränderungen nutzen

Ex-US-Präsident Barack Obama hat angesichts der Proteste in Amerika dazu aufgerufen, berechtigte Wut über Missstände im Land auf friedliche Weise für echte Veränderungen zu nutzen.

Völkermord-Verdächtiger Kabuga soll an Tribunal ausgeliefert werden
International

Völkermord-Verdächtiger Kabuga soll an Tribunal ausgeliefert werden

Ein mutmasslicher Drahtzieher des Völkermordes in Ruanda soll an ein internationales Tribunal ausgeliefert werden. Der über 80-jährige Félicien Kabuga soll an das International Residual Mechanism for Criminal Tribunals (IRMCT) überstellt werden, entschied am Mittwoch ein Pariser Berufungsgericht.

Wiener Staatsoper spielt nach Corona-Pause wieder auf
International

Wiener Staatsoper spielt nach Corona-Pause wieder auf

Die Wiener Staatsoper plant noch in diesem Monat erste Konzerte nach der verordneten Pause aufgrund der Corona-Pandemie. Nach mehreren Wochen Stillstand stehen nun bis Ende Juni 14 Konzerte für jeweils maximal 100 Besucher am Programm, wie das Opernhaus am Mittwoch mitteilte.