Lugano verpflichtet NHL-Center Spooner


Roman Spirig
Sport / 17.07.19 12:00

Der HC Lugano hat sich im Hinblick auf die kommende Saison die Dienste von Ryan Spooner gesichert. Der 27-jährige Center stösst mit einem Einjahresvertrag aus der NHL von den Vancouver Canucks ins Tessin.

Lugano verpflichtet NHL-Center Spooner (Foto: KEYSTONE / FR171008 AP / JEFF HAYNES)
Lugano verpflichtet NHL-Center Spooner (Foto: KEYSTONE / FR171008 AP / JEFF HAYNES)

Insgesamt kam der in Ontario aufgewachsene Kanadier seit 2013 auf 329 Einsätze in der besten Hockeyliga der Welt, wobei ihm 169 Skorerpunkte glückten. Von den Boston Bruins vor sechs Jahren an 45. Stelle im NHL-Draft ausgewählt, fand Spooner über kurze Gastspiele bei den New York Rangers (36 Spiele) und den Edmonton Oilers (25 Spiele) Anfang des Jahres zu den Canucks. Nach nur 11 Einsätzen für das Team von Travis Green zog es Spooner nun erstmals in seiner Karriere nach Europa.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzern: Er zündete seinen Lebenspartner an! Vier Jahre Gefängnis
Regional

Luzern: Er zündete seinen Lebenspartner an! Vier Jahre Gefängnis

Das Kriminalgericht Luzern hat einen Mann schuldig befunden, 2015 seinen damaligen Lebenspartner mit Leichtbenzin übergossen und angezündet zu haben. Es verurteilte ihn zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren.

Remo Schuler wiederholt Sieg von Estavayer
Regional

Remo Schuler wiederholt Sieg von Estavayer

Am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug wurde nicht nur der Schwingerkönig erkoren, sondern auch die besten Steinstösser. Remo Schuler aus Rickenbach wiederholte dabei seinen Sieg von Estavayer in der "Königskategorie".

Nun messen sich die Schwinger im Sägemehl vor 56'500 Zuschauern
Schwingen

Nun messen sich die Schwinger im Sägemehl vor 56'500 Zuschauern

56'500 Zuschauerinnen und Zuschauer haben am frühen Samstagmorgen die Schwinger in der ausverkauften Zug Arena empfangen. Kurz nach acht Uhr hiess es: "Manne - ad Arbet!"

Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug
Schwingen

Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug

Die erste Festnacht am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug ist aus Sicht der Polizei friedlich verlaufen. Einiges zu tun hatten allerdings die Sanitätsdienste. Sie betreuten am Freitag und in der Nacht rund 80 Menschen wegen Schürfungen und Schnittwunden. Sechs Personen wurden in ein Spital gebracht.