Lugano verpflichtet schwedischen Stürmer


News Redaktion
Sport / 13.02.20 10:32

Der HC Lugano vergibt die achte und letzte Ausländerlizenz an den Schweden Johan Ryno.

Johan Ryno trägt künftig das Trikot des HC Lugano (FOTO: KEYSTONE/ARNO BALZARINI)
Johan Ryno trägt künftig das Trikot des HC Lugano (FOTO: KEYSTONE/ARNO BALZARINI)

Der 33-jährige Stürmer spielte seit 2015 für Färjestad. In der laufenden Meisterschaft erzielte er in 30 Partien fünf Tore und elf Assists. 2005 war er von den Detroit Red Wings als Nummer 137 gezogen worden, in der NHL kam er jedoch nie zum Einsatz.

Johan ist ein solider Stürmer mit Führungsqualitäten, sagte Luganos Sportchef Hnat Domenichelli. Mit ihm hätten sie eine weitere Alternative für die entscheidende Meisterschaftsphase. Ryno ist der sechste Ausländer, der aktuell bei den Bianconeri unter Vertrag steht. Der Kanadier Ryan Spooner und der Finne Atte Ohtamaa haben den Verein im Herbst verlassen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

1095 Coronavirus-Ansteckungen innerhalb von drei Tagen gemeldet
Schweiz

1095 Coronavirus-Ansteckungen innerhalb von drei Tagen gemeldet

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Montag 1095 Coronavirus-Ansteckungen innerhalb von drei Tagen gemeldet worden. Zudem wurden 5 neue Todesfälle sowie 27 weitere Spital-Einweisungen bekannt.

Tom Lüthi kämpft sich in die Top 10
Sport

Tom Lüthi kämpft sich in die Top 10

Tom Lüthi macht beim zweiten Moto2-Rennen in Misano einen kleinen Rückschritt. Beim Grand Prix der Emilia-Romagna belegt der Berner den 9. Platz.

Iran-Sanktionen aus US-Sicht wieder in Kraft - Widerstand Europas
International

Iran-Sanktionen aus US-Sicht wieder in Kraft - Widerstand Europas

Die US-Regierung hat in einem umstrittenen Alleingang erklärt, dass internationale Sanktionen gegen den Iran seit Sonntag (MESZ) wieder gültig sind. Diese Strafmassnahmen waren nach dem internationalen Atomabkommens von 2015 ausgesetzt worden. Die USA traten unter Präsident Donald Trump im Mai 2018 aus dem Abkommen mit dem Iran aus, und es ist deshalb völlig strittig, ob sie die Sanktionen allein wieder in Kraft setzen können. Irans Aussenminister Mohammed Dschawad Sarif sprach in der Nacht zum Sonntag im Staatsfernsehen von einem "Propagandatrick" der US-Regierung vor der Präsidentenwahl im November.

Pilzsammler stürzt im Val de Magin GR ab und verletzt sich
Schweiz

Pilzsammler stürzt im Val de Magin GR ab und verletzt sich

Ein Pilzsammler ist am Samstag in Roveredo im Kanton Graubünden im steilen Gelände abgestürzt. Er rutschte einen Abhang hinunter in ein Bachbett. Dabei verletzte sich der 51 Jahre alte Italiener schwer.