Luis Enrique sah es sehr, sehr positiv


News Redaktion
Sport / 06.12.22 23:24

Nationalcoach Luis Enrique verblüffte nach Spaniens Ausscheiden im Achtelfinal gegen Marokko mit einer kaum erwarteten Analyse. Spanien habe dominiert, sagte Enrique. Nur ein Tor habe gefehlt.

Wo hat Luis Enrique nur hingeschaut? (FOTO: KEYSTONE/EPA/Friedemann Vogel)
Wo hat Luis Enrique nur hingeschaut? (FOTO: KEYSTONE/EPA/Friedemann Vogel)

Luis Enrique weiter, noch erstaunlicher: "Ich bin traurig, aber stolz. Die Spieler haben meine Ideen vom Fussball perfekt vertreten."

Der stolze Nationalcoach musste sich an der Medienkonferenz unangenehme Fragen anhören. Zum Beispiel: Ob der Spielstil am Ende direkt zum Ausscheiden geführt habe. Enrique insistierte: "Wir waren die dominierende Mannschaft, aber wir haben nicht getroffen. Wir haben gefährliche Situationen kreiert gegen einen Gegner, der sich hinten aufstellte. Natürlich hätten wir auf den letzten Metern effizienter sein müssen, das stimmt. Aber ich bin mehr als zufrieden mit dem, was meine Spieler gezeigt haben."

Luis Enrique war nach einer der bittersten Niederlagen der Furia Roja in den letzten Jahren am Rühmen. Ob er damit die Vorzüge seines eigenen Spielstils krampfhaft hervorheben und verteidigen wollte?

Und wie erklärt sich Luis Enrique das komplette Desaster im Penaltyschiessen? "Das ist ganz einfach", sagte der 52-Jährige. "Ich habe die ersten drei Penaltyschützen ausgesucht. Ich dachte, es seien in diesem Moment die Besten für diese Aufgabe. Ich hatte kein gutes Gespür. Nach dem dritten Schützen liess ich die Spieler selber entscheiden. Ich würde noch einmal diese drei Schützen auswählen. Vielleicht würde ich Yassine Bono aus dem marokkanischen Tor entfernen."

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Migros ernennt Mario Irminger zum neuen Konzernchef
Wirtschaft

Migros ernennt Mario Irminger zum neuen Konzernchef

Die Migros hat Mario Irminger zum neuen Konzernchef ernannt. Der bisherige Denner-Chef wird Nachfolger von Fabrice Zumbrunnen.

Österreich beendet alle Corona-Massnahmen zum 30. Juni
International

Österreich beendet alle Corona-Massnahmen zum 30. Juni

In Österreich werden alle Corona-Massnahmen stufenweise beendet. Das hat die Regierung am Mittwoch beschlossen.

Güterzug erfasst zwei Kinder - eines von ihnen tot
International

Güterzug erfasst zwei Kinder - eines von ihnen tot

In Recklinghausen hat ein Güterzug zwei Kinder erfasst. Bei dem Unglück sei ein Kind getötet, das andere schwer verletzt worden, sagte ein Sprecher des Lagezentrums im nordrhein-westfälischen Innenministerium am Donnerstagabend. Die genauen Umstände blieben offen. Details wie etwa das Alter der Kinder waren zunächst unklar.

Valiant steigert 2022 Ertrag und Gewinn
Wirtschaft

Valiant steigert 2022 Ertrag und Gewinn

Die Bank Valiant hat im vergangenen Jahr Ertrag und Gewinn gesteigert. Mit den Massnahmen zur Rentabilitätssteigerung sieht sie sich auf Kurs.