Luzern führt Maskenpflicht ab 5. Klasse wieder ein


Roman Spirig
Regional / 03.09.21 16:18

Der Kanton Luzern führt am kommendem Montag an den Schulen wieder eine Maskenpflicht ein. Ab der 5. Klasse müssen Schülerinnen und Schüler Schutzmasken tragen, weil die Corona-Fallzahlen derzeit stark ansteigen.

Luzern führt Maskenpflicht ab 5. Klasse wieder ein (Foto: KEYSTONE / DPA / MATTHIAS BALK)
Luzern führt Maskenpflicht ab 5. Klasse wieder ein (Foto: KEYSTONE / DPA / MATTHIAS BALK)

Mit der Maskenpflicht sollen insbesondere die Quarantänefälle an den Schulen vermieden werden, teilte das Luzerner Bildungsdepartement am Freitag mit. Die Massnahme gelte, bis sich die Lage wieder normalisiere.

Der Regierungsrat habe sich zu diesem Schritt entschieden, weil nach den Sommerferien die Coronafälle und die Quarantäneanordnungen an den Schulen stark angestiegen seien. Derzeit befänden sich an den Luzerner Volksschulen 26 Klassen in Quarantäne, 155 Schülerinnen und Schüler sind kantonsweit in Isolation.

Zum Vergleich: Im Februar seien im Kanton Luzern 43 Klassen in Quarantäne gewesen, hiess es beim Bildungsdepartement auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Vor den Sommerferien seien es jeweils noch eine bis zwei Klassen gewesen.

Aktuell seien sämtliche Stufen betroffen, vom Kindergarten bis zur Sek. Der Kanton Luzern hatte die Maskenpflicht an den Schulen zuletzt am 25. Mai aufgehoben.

Die Maskenpflicht gilt ab der 5. Klasse, an der Sekundarstufe 1 sowie an den Gymnasien und Berufsfachschulen. Die Masken müssen in allen Innenräumen des Schulhauses getragen werden, ausgenommen ist der Pausenplatz. Auch beim Sport und beim Singen muss in Innenräumen wieder eine Maske getragen werden. Zudem sind Kontaktsportarten nicht mehr erlaubt.

Die Rahmenschutzkonzepte wurden bereits angepasst. Weiterhin werden an den Schulen ab der Sekundarstufe 1 Reihentests für die Schülerinnen und Schüler angeboten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erstes Corona-Testlabor eröffnet im Flughafen Zürich
Schweiz

Erstes Corona-Testlabor eröffnet im Flughafen Zürich

Das erste Corona-Testlabor im Flughafen Zürich hat am Donnerstag seine Türen geöffnet. Das Labor kann PCR-Tests in unter drei Stunden auswerten und ist auf rund 15'000 Proben pro Woche ausgelegt.

Zoo-Leben kitzelt neue Kommunikationsmuster in Orang-Utans hervor
Schweiz

Zoo-Leben kitzelt neue Kommunikationsmuster in Orang-Utans hervor

Im Zoo lernen Orang-Utans, Purzelbäume zu schlagen, Pirouetten zu drehen und Kopfstände zu machen, um mit ihren Artgenossen zu interagieren und kommunizieren. Die neue Lebensweise fördert offensichtlich ein vielfältiges Kommunikationsrepertoire.

SPD-Spitze schlägt Kühnert als neuen Generalsekretär vor
International

SPD-Spitze schlägt Kühnert als neuen Generalsekretär vor

Die deutschen Sozialdemokraten stellen sich für ihre Regierungszeit neu auf. Am Freitag schlug die Parteispitze nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur den früheren Juso-Chef Kevin Kühnert als neuen Generalsekretär vor.

Obwaldner Kantonsrat gibt Geld für geplagten Wald
Regional

Obwaldner Kantonsrat gibt Geld für geplagten Wald

Im Kanton Obwalden steht mehr Geld für die Behebung von Waldschäden zur Verfügung. Der Kantonsrat hat in seiner Sitzung vom Freitag einen Zusatzkredit von 3,33 Millionen Franken bewilligt.