Luzern impft seine 7100 Janssen-Impfdosen ab dem 15. Oktober


News Redaktion
Regional / 05.10.21 12:45

Wer sich im Kanton Luzern mit einer Impfdosis des US-Herstellers Johnson&Johnson gegen Corona schützen will, muss das Impfzentrum im Kantonsspital aufsuchen. Dort wird der sogenannte Janssen-Impfstoff ab dem 15. Oktober verabreicht,

Im Kanton Luzern können sich vorerst 7100 Personen mit dem Corona-Impfoff Janssen des US-Herstellers Johnson&Johnson impfen lassen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/WOLFGANG KUMM)
Im Kanton Luzern können sich vorerst 7100 Personen mit dem Corona-Impfoff Janssen des US-Herstellers Johnson&Johnson impfen lassen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/WOLFGANG KUMM)

Wie das Gesundheits- und Sozialdepartement am Dienstag mitteilte, erhalte Luzern vorerst 7100 Janssen-Impfdosen. Dieser Impfstoff basiere im Gegensatz zu den bislang verabreichten Erzeugnisse der Hersteller Pfizer und Moderna nicht auf der mRNA-Technologie.

Der Janssen-Impfstoff muss nur einmal verabreicht werden und hat 22 Tagen nach der Impfung seine volle Wirkung erreicht. Das Impfzertifikat ist deswegen erst nach 22 Tagen gültig.

Luzern impft Janssen ausschliesslich im Kantonsspital in Luzern. Anmeldungen sind über das Patientenportal (MeinLUKS) möglich. Die Impftermine werden ab 15. Oktober 2021 in der Reihe der Anmeldung vergeben. Priorität haben Personen, die gegen einen mRNA-Impfstoff allergisch sind. Ein Walk-in-Angebot ist nicht vorgesehen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zuger Polizisten führten Covid-Kontrollen korrekt durch
Regional

Zuger Polizisten führten Covid-Kontrollen korrekt durch

Die Zuger Polizei hat zwei Covid-Kontrollen in einem Café korrekt durchgeführt. Die Staatsanwaltschaft sieht keinen Grund, gegen fünf vom Café-Inhaber angezeigte Polizisten eine Strafuntersuchung aufzunehmen, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Freitag mitteilten.

Universitätsspital Lausanne wegen fünfter Welle voll belegt
Schweiz

Universitätsspital Lausanne wegen fünfter Welle voll belegt

Wegen einem starken Anstieg von Covid-19-Fällen ist die Situation am Lausanner Universitätsspital (CHUV) mittlerweile besorgniserregend, wie Direktor Philippe Eckert sagt. Das Spital will kommende Woche zusätzliche Intensivpflegeplätze in Betrieb nehmen.

Kantonsrats-Kommission ist mehrheitlich für vier Gemeinden
Schweiz

Kantonsrats-Kommission ist mehrheitlich für vier Gemeinden

Die Kommission Inneres und Sicherheit des Ausserrhoder Kantonsrat befürwortet mehrheitlich eine Fusion der 20 Gemeinden zu künftig nur noch vier Gemeinden. Dies entspricht dem Gegenvorschlag der Regierung zur Volksinitiative "Starke Ausserrhoder Gemeinden".

Schweizer Männer gewinnen erstes Gruppenspiel
Sport

Schweizer Männer gewinnen erstes Gruppenspiel

Die Schweizer Unihockey-Nationalmannschaft der Männer startet mit einem knappen Sieg in die WM in Helsinki. Das Team von Trainer David Jansson gewinnt das erste Gruppenspiel gegen Norwegen 7:5.