Luzern: Neue Bus- und Bahnlinien und mehr Verbindungen am Abend


Roman Spirig
Regional / 26.11.19 17:30

Im Kanton Luzern wird auf den 15. Dezember das Bus- und Bahnangebot ausgebaut. Zwei neue Bahn- und sechs neue Buslinien nehmen den Betrieb auf, das Angebot am Abend wird ausgebaut.

Luzern: Neue Bus- und Bahnlinien und mehr Verbindungen am Abend (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Luzern: Neue Bus- und Bahnlinien und mehr Verbindungen am Abend (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Fahrplanwechsel bringe für die Reisenden im Kanton Luzern auf über 50 Linien Angebotsverbesserungen, teilte der Verkehrsverbund Luzern mit. Vom Ausbau profitierten nicht nur Pendler, sondern auch Personen, die tagsüber, abends oder am Wochenende unterwegs seien.

Pendler aus dem Hinterland erhalten mit der S77, die zwischen Willisau und Luzern verkehrt, eine zusätzliche Verbindung. Ergänzend wird das Busangebot mit drei neuen Buslinien ausgebaut, nämlich mit dem Wiggertaler-Express, mit einem Bus Richtung Ebersecken und mit der Linie Wolhusen-Malters.

Der Westen des Kantons erhält auf den 15. Dezember zudem zusätzliche Abendverbindungen. So fährt ein zusätzlicher Regioexpress um 22.57 Uhr von Luzern bis Langnau BE. Diese neue Verbindung hat entlang der Strecke auch zahlreiche Busanschlüsse.

Eine neue S-Bahn-Linie erhält auch die Region Sursee-Mittelland. Die neue S29 fährt auf der Strecke Sursee-Olten-Aarau-Turgi und ersetzt die bisherige S8 (Sursee-Olten). Auch in der Region Sursee fahren zusätzliche Buskurse. Dort gibt es ferner eine neue Buslinie zwischen Sempach und Eich. Auch in der Region Seetal gibt es eine neue Buslinie, nämlich zwischen Hochdorf und Hitzkirch.

Im Gebiet der Stadt Luzern wird die Linie 1, die bislang im Maihof endete, bis Ebikon verlängert. Zwischen Littau und Ebikon fährt die neue Buslinie 30. Im Luzern Stadtteil Reussbühl werden die Quartiere Staffeln/Obermättli mit einem Bus erschlossen.

Auf der S-Bahn-Achse Luzern-Zug wird das Platzangebot erweitert und es gibt neue Früh- und Spätverbindungen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Olma Gelände wird zum Stellplatz für Wohnmobile
Wirtschaft

Olma Gelände wird zum Stellplatz für Wohnmobile

Das Olma Gelände in St. Gallen wird zum temporären Campingplatz: Die Arena, wo sonst das Säulirennen stattfindet, wird von Juli bis September erstmals zum Stellplatz für Wohnmobile.

Eine Million Franken des Esaf-Gewinns geht an künftige Anlässe
Regional

Eine Million Franken des Esaf-Gewinns geht an künftige Anlässe

Das OK des Eidgenössische Schwing- und Älplerfests 2019 in Zug will den Gewinn von rund 1,85 Millionen Franken nicht alleine den Zuger Schwingklubs und dem Zuger Kantonalen Schwingerverband überlassen. 1 Million Franken sollen Projekten in den Bereichen Sport, Kultur, Gesundheitsprävention und Soziales zu Gute kommen.

Wirkstoff Remdesivir für Behandlung von Covid-19-Patienten freigegeben
Schweiz

Wirkstoff Remdesivir für Behandlung von Covid-19-Patienten freigegeben

Der Wirkstoff Remdesivir darf in der Schweiz ab sofort auch ausserhalb von klinischen Studien zur Behandlung von Covid-19 Patienten breiter eingesetzt werden. Dies teilte das Schweizerisches Heilmittelinstitut Swissmedic am Donnerstag mit.

Tschechen nehmen die Maske ab - Festbankett auf Karlsbrücke
International

Tschechen nehmen die Maske ab - Festbankett auf Karlsbrücke

Tschechien hat nach mehr als drei Monaten die Mundschutzpflicht fast ganz abgeschafft. Sie gilt seit Mittwoch flächendeckend nur noch in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen.