Luzerner FDP wählt Rolf Born zum strategischen Wahlkampfleiter


News Redaktion
Regional / 03.11.20 09:19

Der Luzerner FDP-Kantonsrat Rolf Born soll seine Partei bei den Wahlen 2023 zum Erfolg führen. Die FDP Luzern hat den ehemaligen Gemeindepräsidenten von Emmen zum strategischen Wahlkampfleiter gewählt.

Kantonsrat Rolf Born soll die Luzerner FDP bei den Wahlen 2023 zum Erfolg führen. (FOTO: FDP Luzern)
Kantonsrat Rolf Born soll die Luzerner FDP bei den Wahlen 2023 zum Erfolg führen. (FOTO: FDP Luzern)

Die Geschäftsleitung hatte Born den Delegierten vorgeschlagen. Diese nahmen die Wahl an einer digital abgehaltenen Versammlung vor, wie die Partei am Dienstag mitteilte. Born werde die Wahlkampforganisation auf die Beine stellen.

Der 58-Jährige sitzt seit 2007 für die FDP im Kantonsrat. Bis 2019 war er Gemeindepräsident von Emmen, seither leitet er die IV-Stelle des Kantons Luzern.

Bei den Wahlen 2019 hatten die Liberalen drei Sitze im 120-köpfigen Kantonsparlament eingebüsst. Sie liegen derzeit mit 22 Mandaten gleichauf mit der SVP. Mit Fabian Peter stellen sie einen Regierungsrat in der fünfköpfigen Exekutive.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Doug Emhoff: Amerikas erster
International

Doug Emhoff: Amerikas erster "Second Gentleman"

Bei manchen Titeln kann man ins Schleudern kommen, das erfährt Doug Emhoff gerade am eigenen Leib. Er ist der Ehemann von Kamala Harris, die am Mittwoch als erste Vizepräsidentin der USA vereidigt wird.

Hirschi begleitet Pogacar an die Tour de France
Sport

Hirschi begleitet Pogacar an die Tour de France

Das Team UAE Emirates hat das vorgesehene Programm seiner Teamleader Tadej Pogacar und Marc Hirschi bekannt gegeben.

Shaqiri erstmals seit 13 Monaten in der Startaufstellung
Sport

Shaqiri erstmals seit 13 Monaten in der Startaufstellung

Manchester United bleibt dank dem 0:0 im Spitzenspiel der Runde bei Titelverteidiger Liverpool Leader der Premier League. Xherdan Shaqiri steht in der Liga wieder einmal in der Startaufstellung.

Keine Pyjama-Sessionen für Luzerner Kantonsräte
Regional

Keine Pyjama-Sessionen für Luzerner Kantonsräte

Die Luzerner Kantonsratsmitglieder sollen weiterhin nur physisch präsent an den Sessionen teilnehmen können. Der Luzerner Regierungsrat ist dagegen, dass Parlamentarierinnen und Parlamentarier in bewilligten Ausnahmefällen digital von zu Hause aus im Rat mitdebattieren.