Luzerner Gemeinde Meggen will Steuern schrittweise erhöhen


News Redaktion
Regional / 05.11.20 14:03

Die Gemeinde Meggen rechnet fürs nächste Jahr mit einem kleinen Fehlbetrag in der Rechnung. Schuld daran ist unter anderem die Aufgaben- und Finanzreform AFR18. Der Gemeinderat der steuergünstigsten Gemeinde im Kanton schlägt eine Steuererhöhung vor.

Das Dach von Schloss Meggenhorn ist undicht - die Gemeinde Meggen muss eine Totalsanierung in Angriff nehmen. (FOTO: Gemeinde Meggen)
Das Dach von Schloss Meggenhorn ist undicht - die Gemeinde Meggen muss eine Totalsanierung in Angriff nehmen. (FOTO: Gemeinde Meggen)

Das Budget 2021 sieht ein Defizit von 300000 Franken vor bei einem einen Aufwand von 75,4 Millionen Franken. Im Vergleich zum Vorjahr erhöht sich der Gesamtaufwand um 3,8 Prozent, wie die Gemeinde am Donnerstag mitteilte.

Mehr ausgeben muss die Gemeinde insbesondere für Abschreibungen, Ergänzungsleistungen und den Kindes- und Erwachsenenschutz. Auch die Beiträge an den Finanzausgleich steigen, Meggen bleibt grösste Nettozahlerin unter den Luzerner Gemeinden.

Zudem bringt die AFR18 Mehrbelastungen im Sozialbereich und den Wegfall von Sondersteuern. Dies könne durch den grösseren Beitrag des Kantons an die Volksschule und die Steuergesetzrevision nicht wettgemacht werden, hält die Gemeinde fest.

Meggen hatte im Zuge der AFR18 den Steuerfuss auf den historischen Tiefstand von 0,89 Einheiten senken müssen. Der Gemeinderat schlägt vor, diesen wieder anzuheben auf 0,95 Einheiten. Ab 2024 soll er auf 1,00 Einheiten steigen, weil dann die kantonale Vermögenssteuererhöhung wegfällt. Ab 2023 rechnet die Gemeinde wieder mit positiven Ergebnissen.

Die geplanten Investitionen belaufen sich 2021 auf 6,13 Millionen Franken. So muss etwa das undichte Dach von Schloss Meggenhorn saniert werden. Die Arbeiten sollen im September 2021.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

11 weitere mutmassliche Corona-Mutationen an Tessiner Schule
Schweiz

11 weitere mutmassliche Corona-Mutationen an Tessiner Schule

11 von 25 positiven Coronavirus-Tests weisen auf die britische Mutation hin: Das ist das Ergebnis des flächendeckenden Tests an der inzwischen geschlossenen Mittelschule im Südtessin, wie das kantonale Departement für Gesundheit und Soziales mitteilt. Die definitive Bestimmung der Coronavirus-Proben steht noch aus.

Warten auf 007: Neuer James-Bond-Film soll nun im Oktober starten
International

Warten auf 007: Neuer James-Bond-Film soll nun im Oktober starten

James-Bond-Fans müssen sich weiter gedulden, bis sie Daniel Craig in seinem letzten Einsatz als Geheimagent 007 auf der Leinwand sehen.

Baloise Session abgesagt - Baschi eröffnet Online-Konzertreihe
Schweiz

Baloise Session abgesagt - Baschi eröffnet Online-Konzertreihe

Die Baloise Session in Basel findet erst 2022 wieder statt. Nach der Ausgabe 2020 haben die Veranstalter auch das diesjährige Musikfestival wegen der Corona-Pandemie abgesagt - und bieten erneut eine Alternative im Internet.

Start der ersten Frauen-Abfahrt in Crans-Montana verschoben
Sport

Start der ersten Frauen-Abfahrt in Crans-Montana verschoben

Der Start der ersten von zwei Weltcup-Abfahrten der Frauen in Crans-Montana muss verschoben werden. Der Beginn des Rennens soll statt um 10 Uhr nun um 13.15 Uhr erfolgen.