Luzerner Grüne wollen mit Monique Frey in den Ständerat


Roman Spirig
Regional / 29.05.19 16:23

Ins Ringen um einen Sitz im Ständerat schalten sich im Kanton Luzern auch die Grünen ein. Die vom kantonalen Vorstand eingesetzte Wahlgruppe schlägt Kantonsrätin Monique Frey als Kandidatin vor, wie die Partei am Mittwoch mitteilte.

Luzerner Grüne wollen mit Monique Frey in den Ständerat (Foto: website portrait moniquefrey.ch)
Luzerner Grüne wollen mit Monique Frey in den Ständerat (Foto: website portrait moniquefrey.ch)

Frey soll an der Mitgliederversammlung vom 6. Juni offiziell nominiert werden. Die 53-jährige Agronomin aus Emmen sitzt seit 2008 für die Grünen im Luzerner Kantonsrat. Sie waltet dort als Fraktionschefin.

Die Mutter einer erwachsenen Tochter ist im Aargau aufgewachsen, wo ihr Vater für die SVP im Gemeinderat sass. Heute ist Frey Fachberaterin im Bereich Ernährungssicherheit und Märkte bei der Caritas.

Im Kanton Luzern wird der Sitz von Ständerat Konrad Graber (CVP) frei, der bei den Wahlen im Herbst nicht mehr antritt. Seine Partei schickt Nationalrätin Andrea Gmür ins Rennen. Auch die SVP erhebt Anspruch auf den Sitz und will diesen mit Nationalrat Franz Grüter ergattern.

Die SP hat für die Wahlen Kantonalpräsident David Roth nominiert. Die FDP tritt mit dem amtierenden Ständerat Damian Müller an.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwalben im Hockey: Raffaele Sannitz und Marco Maurer gebüsst
Sport

Schwalben im Hockey: Raffaele Sannitz und Marco Maurer gebüsst

Schwalben werden im Eishockey nicht nur nicht gerne gesehen, sondern ziehen auch Bussen nach sich. Swiss Ice Hockey ist der Überzeugung, dass sich sowohl Luganos Raffaele Sannitz wie auch Marco Maurer von Genève-Servette zu solchen Schwalben hinreissen liessen.

Valser
Schweiz

Valser "Chästeilet": Ein sehr gutes Käse-Jahr

Am Montagmorgen holten die Bauern auf der Alp Selva in Vals bei der "Chästeilet" den ihnen zustehenden Käse auf der Alp ab. 68 Kühe haben diesen Sommer 54'900 Liter Milch produziert. Daraus entstanden 780 Käse und 100 Mutschli, gesamthaft gut 4'700 Kilogramm Käse - ein sehr gutes Jahr.

Luzerner Landwirte bleiben verschont von CO2-Reduktionsfrist
Regional

Luzerner Landwirte bleiben verschont von CO2-Reduktionsfrist

Luzerner Bäuerinnen und Bauern müssen den CO2-Ausstoss ihrer Betriebe nicht bis 2050 herunterfahren. Der Kantonsrat hat am Montag eine Motion von Roland Fischer (GLP) mit 87 zu 19 Stimmen in ein Postulat abgeschwächt und teilweise überwiesen.

Weggis LU: Taucher mit Verdacht auf Lungenriss ins Spital geflogen
Regional

Weggis LU: Taucher mit Verdacht auf Lungenriss ins Spital geflogen

Ein 26-jähriger Tauchschüler ist am Sonntagmittag bei einer Tauchausbildung im Vierwaldstättersee mit Verdacht auf einen Lungenriss ins Spital geflogen worden. Er hatte Atemprobleme, weil er während des Aufstiegs die Luft nicht ausatmete.