Luzerner Kantonsrat groundet Flugveranstaltung in Weggis nicht


Roman Spirig
Regional / 18.06.19 17:28

Die anlässlich des Rosenfests in Weggis geplante Wasserflugzeug-Veranstaltung soll stattfinden können. Trotz teilweisen Bedenken über den Sinn einer solchen Veranstaltung will der Luzerner Kantonsrat nicht kurzfristig in die Veranstaltung eingreifen.

Luzerner Kantonsrat groundet Flugveranstaltung in Weggis nicht (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)
Luzerner Kantonsrat groundet Flugveranstaltung in Weggis nicht (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)

Das 87. Rosenfest in Weggis findet vom 5. bis 7. Juli statt. Kantonsrat Andreas Hofer (Grüne) störte sich daran, dass der Kanton anlässlich dieses Fests eine Veranstaltung mit Wasserflugzeugen auf dem Vierwaldstättersee bewilligt hat. In einem dringlichen Postulat forderte er den Regierungsrat auf, die Bewilligung zurückzuziehen.

Hofer sagte am Dienstag im Parlament, niemand habe bislang am Rosenfest Wasserflugzeuge vermisst. Angesichts des Klimawandels müsse die Gesellschaft beginnen, sich einzuschränken. Er störte sich daran, dass ausgerechnet in dem Jahr, in dem das Klima in das Bewusstsein der Bevölkerung gerückt sei, ein solcher Anlass bewilligt worden sei.

Bis auf die SP unterstützte aber keine Fraktion Hofers Ansinnen. Hauptargument war, dass die Bewilligung rechtskräftig sei und dass das Parlament nicht kurzfristig in eine einzige Veranstaltung eingreifen solle.

Besser sei es, mit einer gesetzlichen Grundlage solche Veranstaltungen zu untersagen, sagte Roland Fischer (GLP). Michael Kurmann (CVP) wies darauf hin, dass die Zahl der Flugbewegung auf 360 beschränkt worden sei und dass es keine Flüge am Mittag und Abend gebe. Der Ökologie sei damit teilweise Rechnung getragen worden.

Der Kantonsrat lehnte das Postulat mit 72 zu 30 Stimmen ab.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Abschied von Basketball-Superstar Kobe Bryant
International

Abschied von Basketball-Superstar Kobe Bryant

Knapp einen Monat nach dem Tod von Kobe Bryant haben Tausende Menschen bei einer bewegenden Gedenkveranstaltung Abschied von dem Basketball-Superstar und von dessen Tochter Gianna genommen.

PSP steigert Gewinn im 2019 und erhöht nun die Dividende
Wirtschaft

PSP steigert Gewinn im 2019 und erhöht nun die Dividende

PSP Swiss Property hat im vergangenen Jahr erneut vom Tiefzinsumfeld und der starken Nachfrage nach Immobilien profitiert. Dank höherer Liegenschaftserträge und Neubewertungseffekten stieg der Reingewinn um 47,1 Prozent auf 453,4 Millionen Franken.

Laschet erklärt Kandidatur für deutschen CDU-Vorsitz
International

Laschet erklärt Kandidatur für deutschen CDU-Vorsitz

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet hat in Deutschland seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz erklärt. Sollte er gewählt werden, will er Gesundheitsminister Jens Spahn zu seinem Stellvertreter machen, wie er am Dienstag in Berlin mitteilte.

Freispruch aufgehoben: Kantonsgericht verurteilt Ex-Sportamtleiter
Regional

Freispruch aufgehoben: Kantonsgericht verurteilt Ex-Sportamtleiter

Das Kantonsgericht Schwyz hat den ehemaligen Leiter des Schwyzer Sportamts der ungetreuen Amtsführung schuldig gesprochen. Damit hebt es den erstinstanzlichen Freispruch auf.