Luzerner Kantonsrat legte neue Freigrenze fest


Roman Spirig
Regional / 09.09.19 09:41

Im Kanton Luzern muss bei Einzonungen auf Mehrwerten von unter 50'000 Franken keine Abgabe bezahlt werden. Dies hat der Kantonsrat in der zweiter Lesung einer Mini-Gesetzesrevision beschlossen.

Luzerner Kantonsrat legte neue Freigrenze fest (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BRUN)
Luzerner Kantonsrat legte neue Freigrenze fest (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BRUN)
Bauland - Symbolbild (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BRUN)
Bauland - Symbolbild (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BRUN)

Das Parlament musste das Planungs- und Baugesetz anpassen, weil der Bund die erst auf Anfang 2018 in Kraft gesetzten Regeln für die Mehrwertabgabe nicht akzeptierte und ein Einzonungsmoratorium verfügte. Die Revision passierte am Montag nach zweiter Lesung mit 114 zu 0 Stimmen. Sie tritt voraussichtlich am 1. Dezember in Kraft.

Luzern hatte ursprünglich festgelegt, dass auf Mehrwerten von unter 100'000 Franken keine Abgabe bezahlt werden muss. In der ersten Lesung im Juni war sich der Rat nicht sicher, auf welches Niveau die Freigrenze gesenkt werden müsse. Der Regierungsrat plädierte für 50'000 Franken. Die Ratslinke hielt auch diese Limite für nicht bundesrechtskonform und machte sich für 30'000 Franken stark.

Der im Frühling neu gewählte Baudirektor Fabian Peter sagte bei seinem ersten Auftritt als Regierungsrat im Kantonsrat, der Bund akzeptiere die Grenze von 50'000 Franken und werde das Einzonungzonungsmoratorium aufheben.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vor 50 Jahren: Swissair-Maschine stürzt in Würenlingen AG ab
Schweiz

Vor 50 Jahren: Swissair-Maschine stürzt in Würenlingen AG ab

Vor 50 Jahren, am 21. Februar 1970, stürzte in Würenlingen AG eine Swissair-Maschine auf dem Flug nach Tel Aviv ab. 47 Menschen starben. In der Maschine war eine Bombe explodiert. Die Hintergründe des Attentats wurden in der Öffentlichkeit nie restlos bekannt.

Kanton Luzern akzeptiert Kantonsgerichtsurteil zu Pflegetaxe
Regional

Kanton Luzern akzeptiert Kantonsgerichtsurteil zu Pflegetaxe

Der Luzerner Regierungsrat anerkennt, dass er die Ergänzungsleistungen von Heimbewohnern zu stark begrenzt. Er akzeptiert ein Urteil des Kantonsgerichts, dass ihn deswegen gerügt hatte, und will die Taxgrenze erhöhen. Zahlen werden die Gemeinden.

Erster Final für Leonie Küng
Sport

Erster Final für Leonie Küng

Für Leonie Küng (WTA 283) läuft es am WTA-Turnier in Hua Hin (Thailand) weiter optimal. Die 19-jährige aus Beringen/SH steht erstmals auf der Frauen-Tour in einem Final.

Türkische Schriftstellerin von Terror-Vorwürfen freigesprochen
International

Türkische Schriftstellerin von Terror-Vorwürfen freigesprochen

Ein Gericht in Istanbul hat die in Deutschland lebende türkische Schriftstellerin Asli Erdogan vom Vorwurf des "Terrorismus" freigesprochen. Die Richter befanden Erdogan als der "Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung" sowie "Zersetzungsversuchen" nicht schuldig.