Luzerner Kantonsspital kann Kinder- und Frauenklinik bauen


News Redaktion
Regional / 14.04.23 10:40

Das Luzerner Kantonsspital kann mit dem Bau des neuen Kinderspitals und der neuen Frauenklinik starten. Die Baubewilligung der Stadt Luzern sei rechtskräftig, teilte das Kantonsspital am Freitag mit.

Der geplante Neubau in einer Visualisierung. (FOTO: Luzerner Kantonsspital)
Der geplante Neubau in einer Visualisierung. (FOTO: Luzerner Kantonsspital)

Bereits im Gang ist der Bau des neuen Parkhauses. Auf diesem werden die neuen Spitalbauten realisiert. Die Fertigstellung des gesamten Baus sei auf Ende 2025 und die Inbetriebnahme auf Mitte 2026 vorgesehen.

Der Neubau mit fünf Operations- und sieben Gebärsälen wird aus zwei eigenständig wahrnehmbaren Baukörpern bestehen, einen für das Kinderspital und einen für die Frauenklinik. Die beiden Institutionen werden Tür an Tür gebaut, damit das Kantonsspital weiterhin als Perinalzentrum anerkannt wird. Diese Zentren sind auf Risikoschwangerschaften und -geburten anerkannt.

Noch diesen Frühling will das Kantonsspital ein Baugesuch für einen Helikopterlandeplatz auf dem Kinderspital einreichen. Dieser sei nötig, weil dieses nicht nur die Grundversorgung anbieten werde, sondern auch Kinder mit schweren akuten Erkrankungen oder schwersten Verletzungen behandeln werde, teilte das Kantonsspital mit.

Das Kinderspital ist über 50 Jahre alt und wird abgerissen. Die 2001 eröffnete Frauenklinik wird saniert und soll umgebaut und weiter genutzt werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zuger Ratsmehrheit steht hinter Kredit für Durchgangszentrum-Neubau
Regional

Zuger Ratsmehrheit steht hinter Kredit für Durchgangszentrum-Neubau

Grundsätzlich ist der Ersatzneubau für die 1991 als Provisorium erstelle Durchgangsstation in Steinhausen ZG am Donnerstag im Zuger Kantonsrat unbestritten gewesen. Kritische Voten gab es von der SVP, sie nannte das Projekt einen "Luxusbau mit Zuger Finish".

81-jähriger Velofahrer in Hörhausen TG lebensbedrohlich verletzt
Schweiz

81-jähriger Velofahrer in Hörhausen TG lebensbedrohlich verletzt

Bei einem Zusammenstoss mit einem Auto in Hörhausen TG hat sich ein 81-jähriger Velofahrer am Donnerstag lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Schweiz zieht positive Bilanz ihres Vorsitzes im Uno-Sicherheitsrat
Schweiz

Schweiz zieht positive Bilanz ihres Vorsitzes im Uno-Sicherheitsrat

Das Aussendepartement (EDA) zieht eine positive Bilanz nach dem einmonatigen Vorsitz der Schweiz im Uno-Sicherheitsrat. Die Ratspräsidentschaft im Mai sei eine gute Gelegenheit gewesen, das Motto der Kandidatur für den Rat "Ein Plus für den Frieden" umzusetzen.

Nordkorea räumt misslungenen Start eines Aufklärungssatelliten ein
International

Nordkorea räumt misslungenen Start eines Aufklärungssatelliten ein

Der selbst erklärten Atommacht Nordkorea ist anscheinend der Start eines Satelliten für militärische Zwecke misslungen.