Luzerner Polizei mit Überfall, Drohungen und Diebstahl beschäftigt


News Redaktion
Regional / 30.08.21 11:05

Viel Arbeit für die Luzerner Polizei am Wochenende: Alleine in der Stadt Luzern hat sie mehrere Personen festgenommen, welche Passanten bedroht, überfallen oder ausgeraubt hatten. In Ebikon LU nahm sie einen bewaffneten Ladendieb fest.

Die Luzerner Polizei hatte am vergangenen Wochenende viel Arbeit. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Luzerner Polizei hatte am vergangenen Wochenende viel Arbeit. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der Mann entwendete am Samstagnachmittag aus einem Geschäft an der Luzernerstrasse in Ebikon Waren im Wert von mehreren hundert Franken, wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. Die Polizei konnte den Dieb festnehmen, der 38-jährige Mann aus Algerien wehrte sich laut Mitteilung massiv gegen die Festnahme.

Am Samstagabend kurz vor 23 Uhr nahm die Polizei einen 17-jährigen Rollerfahrer in der Stadt Luzern fest. Dieser war zuvor vor der Polizei geflüchtet, als sie ihn an der Werftestrasse kontrollieren wollte. Er hatte 1,46 Promille Alkohol intus. Zudem reagierte ein Drogenschnelltest positiv auf Cannabis.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 2.30 Uhr nahm die Polizei am Bahnhof zusammen mit der Securitrans einen 30-jährigen Mann aus Algerien fest. Er hatte zuvor mehrere Passanten mit einem abgebrochenen Flaschenhals bedroht. Verletzt wurde aber niemand. Auch dieser Mann wehrte sich massiv gegen die Festnahme, er hatte 1,66 Promille Alkohol intus.

Schliesslich nahm die Polizei am Sonntagabend am Bahnhof Luzern einen weiteren Algerier fest. Der 40-Jährige bedrohte kurz vor Mitternacht ein Ehepaar mit einem Messer und raubte es aus. Verletzt wurde niemand. Der Atemlufttest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,2 Promille, der Drogenschnelltest reagierte auf Cannabis und Kokain. Die Polizei fand das Messer im Rucksack des Mannes.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Der Sunshine-Hitmeter. Das rasanteste Radio-Spiel ist da!
Paid Content

Der Sunshine-Hitmeter. Das rasanteste Radio-Spiel ist da!

Während 20 Tagen spielen wir wieder das Spiel Hitmeter in unserer «Sunny Side Up» Morgenshow. Rasant, emotional und musisch. Der Sunshine-Hitmeter ist Sunshine-Hitmusik in bester Spielform. Hier seht ihr wie es geht, was man gewinnen kann und wie man teilnimmt. Aber Achtung: Riskiert man zu viel, ist alles futsch.

Frau bei Tauchunfall in Walchwil ZG verletzt
Schweiz

Frau bei Tauchunfall in Walchwil ZG verletzt

Beim Tauchgang im Zugersee in Walchwil ZG ist eine 41-jährige Frau am Samstag verletzt worden. Nach Angaben der Zuger Behörden kam es gegen 11.15 Uhr beim Auftauchen beim Tauchplatz Rossblatten zu Komplikationen, worauf die Frau das Bewusstsein verlor. Sie wurde ins Spital gebracht.

International

"Lieber Emmanuel": Johnson ärgert Paris mit Brief zu Migrationskrise

Nach dem Bootsunglück im Ärmelkanal mit 27 Toten droht der Streit zwischen London und Paris über Massnahmen zu Eindämmung der illegalen Migration an der Meeresenge zu eskalieren.

Drei Autounfälle mit drei Verletzten in St. Gallen
Schweiz

Drei Autounfälle mit drei Verletzten in St. Gallen

Bei drei Verkehrsunfällen in der Stadt St. Gallen sind am Freitag drei Personen verletzt worden. Insgesamt entstand erheblicher Sachschaden. Bei einem Unfall lag die Ursache bei fehlenden Winterreifen.