Luzerner Regierung schickt Gleichstellungsbericht in Vernehmlassung


Roman Spirig
Regional / 14.06.21 20:08

Der Entwurf des ersten kantonalen Planungsberichts zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann sowie LGBTI-Personen im Kanton Luzern steht. Die Regierung hat ihm am Montag, am Tag des Frauenstreiks, in die Vernehmlassung geschickt.

Luzerner Regierung schickt Gleichstellungsbericht in Vernehmlassung (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Luzerner Regierung schickt Gleichstellungsbericht in Vernehmlassung (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Die Vernehmlassung dauert bis Ende September. Danach will die Regierung den Planungsbericht bereinigen, wie sie in einer Medienmitteilung festhält. Und voraussichtlich gegen Ende 2021 verabschieden.

Im Dezember 2019 war der Luzerner Regierungsrat mittels Kommissionsmotion beauftragt worden, einen wissenschaftlichen Grundlagenbericht über die Gleichstellung im Kanton Luzern in Auftrag zu geben und diesen in Form eines Rechenschaftsberichts dem Kantonsrat zu unterbreiten.

Mit der Erarbeitung dieses Grundlagenberichts wurde die Hochschule Luzern betraut. Der nun vorliegende Bericht zeigt den aktuellen Stand der Gleichstellung von Frauen und Männern sowie von LGBTI-Personen im Kanton Luzern auf. Er analysiert die Verankerung der Gleichstellung im Kanton Luzern in den Bereichen Gesellschaft, Familie, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

Eine zentrale Empfehlung des Hochschul-Berichts sei eine strategische Ausrichtung der Gleichstellungsarbeit im Kanton mit einem mehrjährigen Aktionsplan, heisst es weiter. Mit einem solchen Aktionsplan würden verbindliche und überprüfbare Massnahmen und Ziele für eine bestimmte Zeitspanne festgelegt.

Basierend auf diesem wissenschaftlichen Grundlagenbericht erstellte die Dienststelle Soziales und Gesellschaft den nun vorliegenden Planungsbericht. Er fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen und definiert Handlungsschwerpunkte für die kommenden Jahre.

Zudem zeigt der Kanton Luzern im Bericht Massnahmen auf, die er im Rahmen seiner Rollen als Dienstleister für die Luzerner Bevölkerung, als Arbeitgeber und als Auftraggeber für Unternehmen und Organisationen, mit denen er zusammenarbeitet, treffen kann.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Leichtathletik-Wettkämpfe vom Samstag in der Übersicht
Sport

Die Leichtathletik-Wettkämpfe vom Samstag in der Übersicht

Das passierte am zweiten Wettkampftag der Leichtathletik an den Olympischen Spielen in Tokio.

Robust und elastisch: Empa optimiert das Glasfaserkabel
Schweiz

Robust und elastisch: Empa optimiert das Glasfaserkabel

Glasfaserkabel übertragen Daten und Signale über weite Strecken schnell und zuverlässig. Allerdings nicht auf Biegen und Brechen, da sind sie empfindlich. An der Materialprüfungsanstalt Empa wurde nun eine robustere und dehnbare Alternative mit Flüssigkern entwickelt.

Wohnmobil gerät bei Sirnach in Brand - zwei Verletzte
Schweiz

Wohnmobil gerät bei Sirnach in Brand - zwei Verletzte

Beim Brand eines Wohnmobils auf der Autobahn A1 bei Sirnach TG sind am Donnerstag zwei Personen verletzt worden. Die Autobahn musste wegen einer möglichen Explosion von Gasflaschen beidseitig für rund 20 Minuten gesperrt werden.

Velofahrer nach Selbstunfall in Schaffhausen am Kopf verletzt
Schweiz

Velofahrer nach Selbstunfall in Schaffhausen am Kopf verletzt

Ein 53-jähriger Mann ist am Freitagmittag in der Stadt Schaffhausen mit seinem Velo verunfallt. Er zog sich dabei unbestimmte Verletzungen am Kopf zu. Vom Rettungsdienst wurde er in ein Spital gebracht.