Luzerner Regierung treibt Ausbau der Kantonsschule Reussbühl voran


Roman Spirig
Regional / 09.06.21 15:36

Der Luzerner Regierungsrat will die Kantonsschule Reussbühl ausbauen. Die Kapazität soll von heute 41 auf 59 Klassen erhöht werden. Geplant ist ferner eine neue Dreifachturnhalle.

Luzerner Regierung treibt Ausbau der Kantonsschule Reussbühl voran (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Luzerner Regierung treibt Ausbau der Kantonsschule Reussbühl voran (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Regierungsrat beauftragte die Dienststelle Immobilien, ein Wettbewerbsverfahren für Turnhalle und Erweiterungsbau durchzuführen, wie die Luzerner Staatskanzlei am Dienstag mitteilte. 2025 soll das Volk über den Ausbau entscheiden. Die Dreifachsporthalle soll 2028 und das Schulhaus 2030 bezogen werden. Reussbühl ist einer der neun Luzerner Kantonsschulstandorte.

Bereits für das Schuljahr 2021/22 hat die Regierung zudem beschlossen, die Pensen der Schulpsychologischen Dienste und der Schulsozialarbeit sowie das Kontingent für SOS-Massnahmen um 10 Prozent zu erhöhen. Damit soll der psychische Belastungen in der Volksschule vorgebeugt werden. Die Kosten von rund 1,33 Millionen Franken teilen sich Kanton und Gemeinden je zur Hälfte.

Der Sekundarschule Hasle verbietet der Regierungsrat ab dem kommenden Schuljahr, Niveauklassen A/C und B/C zu führen. Er werde keine entsprechende Ausnahmebewilligung mehr erteilen. Es gelte, die Modellvielfalt an den Luzerner Sekundarschulen zu reduzieren und mehr Transparenz für die Lehrbetriebe und die Schulen schaffen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Brasilien prüft Aufnahme von aus den USA abgeschobenen Haitianern
International

Brasilien prüft Aufnahme von aus den USA abgeschobenen Haitianern

Angesichts zahlreicher Abschiebungen aus den USA erwägt Brasilien die Aufnahme von Menschen aus Haiti unter bestimmten Bedingungen.

Punkte für YB, Moralschub für St. Gallen
Sport

Punkte für YB, Moralschub für St. Gallen

Die Young Boys kommen in der Super League zum dritten Sieg in Folge. Der Meister setzt sich nicht ohne Probleme gegen St. Gallen mit 2:1 durch.

Ölteppich von einem Kilometer Länge im Vierwaldstättersee
Regional

Ölteppich von einem Kilometer Länge im Vierwaldstättersee

Beim Betanken einer Fähre ist am Freitagmorgen in Beckenried NW eine grössere Menge Diesel in den Vierwaldstättersee ausgelaufen. Im See bildete sich ein über ein Kilometer langer Ölteppich. Die Wehrdienste errichteten eine Ölsperre.

Amnesty: unfaire Impfstoffverteilung ist Menschenrechtsverletzung
Schweiz

Amnesty: unfaire Impfstoffverteilung ist Menschenrechtsverletzung

Amnesty International wirft reichen Ländern und Pharmafirmen im Zusammenhang mit der Impfstoffbeschaffung Menschenrechtsverletzungen vor.