Luzerner Steuereinnahmen sind von wenigen Steuerzahlern abhängig


News Redaktion
Regional / 07.11.22 10:40

Der Kanton Luzern ist, was die Steuereinnahmen betrifft, stark von relativ wenigen Personen und sehr wenigen Unternehmen abhängig. Dies zeigen Auswertungen von Lustat Statistik Luzern. Für den Luzerner Finanzdirektor zeigt dies, dass zu diesen Steuerpflichtigen Sorge getragen werden müsse.

Der Luzerner Finanzdirektor Reto Wyss (Mitte) sieht den Staatshaushalt auf gutem Weg. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Der Luzerner Finanzdirektor Reto Wyss (Mitte) sieht den Staatshaushalt auf gutem Weg. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Lustat Statistik Luzern hat am Montag eine breite Auswertung der Steuerdaten von 2009 bis 2019 vorgestellt. Demnach brachten bei den natürlichen Personen 2019 11 Prozent der Steuerpflichtigen die Hälfte des Steuervolumens bei. Bei den juristischen Personen stammte die Hälfte der Steuereinnahmen von 0,3 Prozent aller Unternehmen.

Finanzdirektor Reto Wyss (Mitte) sah sich durch die von Lustat publizierten Zahlen insgesamt in seiner Finanzpolitik bestärkt. Die Steuerstrategie mit Senkungen für die natürlichen und juristischen Personen sei ambitioniert und mutig, letztlich aber lohnend gewesen, sagte er.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ex-General Pavel wird neuer Präsident in Tschechien
International

Ex-General Pavel wird neuer Präsident in Tschechien

Der frühere Nato-General Petr Pavel - ein Quereinsteiger in die Politik und überzeugter Europäer - wird neuer Präsident in Tschechien. In der entscheidenden Stichwahl schlug der 61-Jährige den populistischen Ex-Regierungschef Andrej Babis am Wochenende überraschend klar. Pavel versprach seinen mehr als zehn Millionen Landsleuten die "Rückkehr einer anständigen Politik". Gleich nach dem Amtsantritt im März will er der Ukraine mit einem Besuch Solidarität gegen den Angriff aus Russland beweisen.

Ditaji Kambundji glückt der Saisoneinstieg
Sport

Ditaji Kambundji glückt der Saisoneinstieg

Die Hürdensprinterin Ditaji Kambundji sorgt am ersten Tag des nationalen Hallenmeetings in Magglingen für das Glanzlicht.

Frankreich und Australien liefern der Ukraine Artilleriemunition
International

Frankreich und Australien liefern der Ukraine Artilleriemunition

Frankreich und Australien wollen der Ukraine zur Abwehr des russischen Angriffskriegs gemeinsam Artilleriemunition liefern. Es handele sich um von der Ukraine dringend benötigte 155-Millimeter-Munition, teilte das französische Aussenministerium nach Beratungen von Vertretern beider Länder am Montag in Paris mit.

Rechtsgrundlage für russische Gelder an Ukraine besteht
Schweiz

Rechtsgrundlage für russische Gelder an Ukraine besteht

Die Schweizer Rechtsgrundlage zur Verwendung von russischen Geldern für die Ukraine ist laut Strafrechtler Mark Pieth vorhanden. Dafür müsste der Bund aber den russischen Präsidenten Wladimir Putin und kremlnahe Oligarchen als kriminelle Organisation einstufen.