Luzernerin Ruckstuhl verpasst Schweizer Rekord


Roman Spirig
Sport / 03.10.19 23:29

Die Siebenkämpferin Géraldine Ruckstuhl scheiterte in Doha beim Angriff auf ihren Schweizer Rekord (6391 Punkte). Die Luzernerin beendete den Wettkampf mit 6159 Zählern im guten 9. Rang. Vor zwei Jahren in London hatte Platz 11 resultiert.

Luzernerin Ruckstuhl verpasst Schweizer Rekord (Foto: KEYSTONE / EPA / VALDRIN XHEMAJ)
Luzernerin Ruckstuhl verpasst Schweizer Rekord (Foto: KEYSTONE / EPA / VALDRIN XHEMAJ)

Den zweiten Tag eröffnete Ruckstuhl mit mässigen 5,73 m im Weitsprung. In ihrer Paradedisziplin Speerwerfen hievte sich die 21-Jährige als Tagesbeste (55,35 m) in den 11. Zwischenrang. Bereits der erste Tag war ein Auf und Ab gewesen. "Hürden gut, Hoch okay, Kugel gut, 200 m okay", lautete die Bilanz am Mittwochabend. Der Schweizerin gelang in Doha in keiner Disziplin eine persönliche Bestleistung im Rahmen eines Siebenkampfes.

Gold sicherte sich die Britin Katarina Johnson-Thompson mit der Jahresweltbestleistung von 6981 Punkten vor der belgischen Olympiasiegerin Nafissatou Thiam (6677), die als Titelverteidigerin angetreten war. Bronze holte die Österreicherin Verena Preiner (6560). Für Johnson-Thompson war es die erste WM-Medaille im Freien.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Häusliche Gewalt in den meisten Kantonen nicht angestiegen
Schweiz

Häusliche Gewalt in den meisten Kantonen nicht angestiegen

Die gemeldeten Fälle häuslicher Gewalt sind in der Mehrzahl der Kantone während der Corona-Pandemie im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben. Das ergab die jüngste Lagebeurteilung durch die Task Force des Bundes gegen häusliche Gewalt.

Vincenz Blaser neuer Staatsschreiber des Kantons Luzern 
Regional

Vincenz Blaser neuer Staatsschreiber des Kantons Luzern 

Vincenz Blaser, Generalsekretär des Justiz- und Sicherheitsdepartements, soll neuer Luzerner Staatsschreiber werden. Der Regierungsrat schlägt dem Kantonsrat den 55-jährigen Juristen zum Nachfolger von Lukas Gresch vor, der nun Generalsekretär des Eidgenössischen Departements des Innern ist.

Israels Parlament verschiebt nach Corona-Infektion Ausschusssitzungen
International

Israels Parlament verschiebt nach Corona-Infektion Ausschusssitzungen

Nach der Infektion eines Abgeordneten mit dem Coronavirus sind die für Donnerstag geplanten Ausschusssitzungen des israelischen Parlaments abgesagt worden. Allen Beschäftigten sei zudem mitgeteilt worden, zu Hause zu bleiben, sollte ihre Anwesenheit nicht zwingend erforderlich sein, erklärte die Knesset in Jerusalem.

Staatsanwaltschaft geht vom Tod Maddies aus - Mordermittlungen
International

Staatsanwaltschaft geht vom Tod Maddies aus - Mordermittlungen

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hält die vor rund 13 Jahren in Portugal verschwundene dreijährige Madeleine "Maddie" McCann für tot. Die Ermittlungen gegen einen 43-jährigen Deutschen würden wegen Mordverdachts geführt.