Macron zeichnet Nazi-Jäger Beate und Serge Klarsfeld aus


Roman Spirig
International / 09.10.18 12:32

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat die Nazi-Jäger Beate und Serge Klarsfeld für ihre jahrzehntelange Arbeit mit hohen Auszeichnungen geehrt.

Macron zeichnet Nazi-Jäger Beate und Serge Klarsfeld aus  (Foto: KEYSTONE / EPA / YOAN VALAT)
Macron zeichnet Nazi-Jäger Beate und Serge Klarsfeld aus (Foto: KEYSTONE / EPA / YOAN VALAT)

Bei einer Zeremonie am Montagabend im Pariser Elysée-Palast erhielt der 83-jährige Serge Klarsfeld das Grosse Kreuz der Ehrenlegion, die 79-jährige Beate Klarsfeld wurde mit dem Nationalen Verdienstorden ausgezeichnet. An der Feier nahmen neben Angehörigen und Freunden des Paares auch Frankreichs Oberrabbiner Haïm Korcia teil.

Die Klarsfelds waren massgeblich am Aufspüren einer Reihe untergetauchter Nazi-Grössen und Kollaborateure beteiligt. Einer ihrer bekanntesten Fälle war jener des Gestapo-Chefs von Lyon, Klaus Barbie. In Deutschland sorgte Beate Klarsfeld vor allem mit der Ohrfeige für Schlagzeilen, die sie im Jahr 1968 dem damaligen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger wegen seiner nationalsozialistischen Vergangenheit versetzte.

Der spätere Rechtsanwalt und Aktivist Serge Klarsfeld wurde als Kind jüdischer Eltern im rumänischen Bukarest geboren. Die Familie floh im Zweiten Weltkrieg nach Frankreich, wo Serge Klarsfeld 1943 nur knapp der Gestapo in Nizza entkam.

1950 nahm Klarsfeld die französische Staatsangehörigkeit an. 1963 heiratete er die gebürtige Berlinerin Beate Kunzel, die sich für die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit in der jungen Bundesrepublik einsetzte.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

YB - Zürich: YB mit Zwischenspurt zum ungefährdeten Sieg
Sport

YB - Zürich: YB mit Zwischenspurt zum ungefährdeten Sieg

Die Young Boys haben sich ihren 18. Sieg im 21. Meisterschaftsspiel mit einer Steigerung nach der Pause verdient. Über 27'000 im Stade des Suisse sahen YBs 2:0-Erfolg gegen den FC Zürich.

ZSC Lions - Bern: Nächste Heimniederlage für die ZSC Lions
Sport

ZSC Lions - Bern: Nächste Heimniederlage für die ZSC Lions

Die ZSC Lions kassierten gegen den Schlittschuhclub Bern mit 1:3 die dritte Heimniederlage hintereinander.

Titelverteidiger Hirscher ohne Stottern
Sport

Titelverteidiger Hirscher ohne Stottern

Marcel Hirscher bleibt Slalom-Weltmeister. Der Österreicher legt in Are die Basis zur erfolgreichen Titelverteidigung mit einer grandiosen Leistung im ersten Lauf.

Trump droht Europa mit Freilassung von gefangenen IS-Kämpfern
International

Trump droht Europa mit Freilassung von gefangenen IS-Kämpfern

Angesichts der bevorstehenden Niederlage der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien hat US-Präsident Donald Trump die europäischen Verbündeten aufgerufen, Hunderte von gefangenen IS-Kämpfern zurückzunehmen.