"Märlistunde bei André": Rekurs gegen Zürcher Abstimmungszeitung


News Redaktion
Schweiz / 16.10.20 13:39

Die Gegner der Überbauung an der Stadtzürcher Thurgauerstrasse wehren sich gegen die Abstimmungszeitung. Diese informiere nicht sachgerecht, eine freie Willensbildung sei nicht möglich. Sie legten beim Bezirksrat deshalb Stimmrechtsrekurs ein.

Für die Gegner
Für die Gegner "viel zu idyllisch gezeichnet": Die Visualisierung des neuen Quartiers an der Thurgauerstrasse. (FOTO: ZVG)

Die Gegner des geplanten Quartiers an der Thurgauerstrasse kritisieren vor allem die Visualisierung des Grossprojektes. Da habe Bauvorsteher André Odermatt (SP) tief in die Trickkiste gegriffen, teilte das Referendumskomitee am Freitag mit.

Die Visualisierung eines Comic-Zeichners vermittle eine grüne Idylle, das sei zeichnerisches Greenwashing. Fassaden und Dächer würden in einem bunten Farbmix daherkommen und die Proportionen vor allem entlang der Thurgauerstrasse seien zudem massiv verzerrt, so erscheine etwa eines der Hochhäuser viel zu niedrig. Insgesamt sei diese Abbildung eine Märlistunde bei André.

Der Stimmrechtsrekurs gegen die Abstimmungszeitung liegt nun beim Bezirksrat. Dieser wird entscheiden, ob die Stadtzürcherinnen und Stadtzürcher am 29. November trotzdem wie geplant über den Gestaltungsplan entscheiden werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Universität Luzern wechselt wieder in den digitalen Modus
Regional

Universität Luzern wechselt wieder in den digitalen Modus

Angesichts gestiegener Coronavirus-Fallzahlen finden an der Universität Luzern alle Lehrveranstaltungen ab dem kommenden Mittwoch nur noch digital statt. Auch die Mitarbeitenden in den Bereichen Forschung und Verwaltung müssen in den digitalen Modus wechseln.

Weltrekord-Versuch: Brite springt ohne Fallschirm aus Hubschrauber
International

Weltrekord-Versuch: Brite springt ohne Fallschirm aus Hubschrauber

Ein Brite hat sich aus etwa 40 Metern Höhe von einem Hubschrauber aus ins Meer gestürzt, um einen Weltrekord aufzustellen. Beim harten Aufschlag aufs Wasser mit etwa 120 Stundenkilometern wurde der 34-jährige John Bream allerdings kurz bewusstlos und musste von Tauchern gerettet werden.

Dirigent Muti gegen Schliessung von Theatern und Konzerthallen
International

Dirigent Muti gegen Schliessung von Theatern und Konzerthallen

Der berühmte Dirigent Riccardo Muti hat an die italienische Regierung appelliert, ihre Entscheidung zur Schliessung von Theatern, Kinos und Konzerthallen wegen der Corona-Pandemie zu überdenken.

International

"Horrorgeschichte": 120 Jahre Haft für Gründer von bizarrem Sex-Kult

Der Gründer eines bizarren New Yorker Sex-Kults muss wohl den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen.