Malojastrasse wegen Lawinengefahr bei Sils i.E gesperrt


News Redaktion
Schweiz / 26.02.21 07:58

Wegen Lawinengefahr ist die Malojastrasse zwischen Sils i.E und Plaun da Lej ab sofort täglich zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt. Dies gelte bis zur Entlastung der Lawinenzüge, teilte die Standeskanzlei Graubünden am Freitag mit.

Die Malojastrasse ist wegen Lawinengefahr zwischen Sils i.E und Plaun da Lej gesperrt. Auf dem Bild ein Lawinenabgang unterhalb des Piz Lagrev. (FOTO: Standeskanzlei Graubünden/Jon Andri Bisaz)
Die Malojastrasse ist wegen Lawinengefahr zwischen Sils i.E und Plaun da Lej gesperrt. Auf dem Bild ein Lawinenabgang unterhalb des Piz Lagrev. (FOTO: Standeskanzlei Graubünden/Jon Andri Bisaz)

Der betroffene Strassenabschnitt liegt am Fuss einer Bergkette. Er ist direkt einer Lawinengefahr ausgesetzt, weil für abgehende Lawinen keine oder zu kurze Auslaufflächen zur Verfügung stehen. In den Wintermonaten gefährden rund 14 Lawinenzüge diesen Strassenabschnitt.

Die Lawinenkommission des Tiefbauamtes Graubünden vor Ort und beurteilt die Lawinengefahr für die Kantonsstrasse laufend. Die Lawinengefahr steige im Tagesverlauf markant an, heisst es in der Mitteilung. Die kalten Nächte stabilisierten dagegen die Lawinenhänge und die Lawinengefahr sinke.

Einige Lawinenzüge haben sich demnach bereits selbstständig oder durch künstliche Auslösungen entlastet. Allerdings könnten entlang des betroffenen Strassenabschnittes verschieden Gründen nicht alle Lawinenzüge künstlich entlastet werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kantonsgericht begründet Schuld- und Freisprüche im Fall Estermann
Regional

Kantonsgericht begründet Schuld- und Freisprüche im Fall Estermann

Das Kantonsgericht Luzern hat vor drei Monaten den Springreiter Paul Estermann der vorsätzlichen Tierquälerei in drei Fällen schuldig gesprochen. In zwei Fällen sprach es ihn frei - weil es Zweifel an der Schuld hatte, wie aus der am Freitag veröffentlichten Urteilsbegründung hervorgeht.

Novak Djokovic scheitert in Monte-Carlo früh
Sport

Novak Djokovic scheitert in Monte-Carlo früh

Novak Djokovic scheidet beim Masters-1000-Turnier von Monte-Carlo schon in den Achtelfinals aus. Der Serbe kassiert gegen den Briten Dan Evans mit 4:6, 5:7 die erste Niederlage des Jahres.

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage nach Tötungsdelikt in Olten SO
Schweiz

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage nach Tötungsdelikt in Olten SO

Nach einem Tötungsdelikt in Olten SO im Jahr 2015 hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen heute 59-jährigen Mann erhoben. Dieser muss sich wegen vorsätzlicher Tötung und weiteren Delikten vor Gericht verantworten.

Ursenbacher verpasst WM-Qualifikation
Sport

Ursenbacher verpasst WM-Qualifikation

Der einzige Schweizer Snooker-Profi Alexander Ursenbacher verpasst in diesem Jahr die WM-Qualifikation.