Manchester United siegt nach turbulenter Schlussphase


News Redaktion
Sport / 19.09.21 17:40

Fünf Tage nach der Niederlage in der Champions League gegen die Young Boys verteidigte Manchester United in extremis seinen Spitzenrang in der Premier League.

Daumen hoch: Cristiano Ronaldo und Manchester United gewinnen bei West Ham United 2:1 (FOTO: KEYSTONE/AP/Ian Walton)
Daumen hoch: Cristiano Ronaldo und Manchester United gewinnen bei West Ham United 2:1 (FOTO: KEYSTONE/AP/Ian Walton)

Dank einem späten Tor des eingewechselten Jesse Lingard (89.) und einem noch späteren, von Torhüter David De Gea gehaltenen Penalty (95.) siegte das Team um Cristiano Ronaldo auswärts gegen West Ham United 2:1.

In der Tabelle liegt Manchester United punktgleich mit Liverpool und Chelsea (3:0 gegen Tottenham Hotspur) an der Spitze - allerdings mit der um zwei Treffer schlechteren Tordifferenz als die Konkurrenten.

In der turbulenten Schlussphase brachte Lingard die Gäste 16 Minuten nach seiner Einwechslung mit einem sehenswerten Schuss unter die Latte 2:1 in Führung. Den Vorsprung musste schliesslich De Gea in der Nachspielzeit verteidigen, indem er einen Penalty von Mark Noble abwehrte. Dieser war von seinem Trainer extra für diesen Elfmeter in der 95. Minute eingewechselt worden.

Das erste Tor für Manchester United hatte Cristiano Ronaldo in der 35. Minute zum 1:1 erzielt. Der Superstar hat damit in allen drei Partien für sein Team getroffen; seit er da ist, hat Manchester United sieben Tore geschossen - vier davon durch Ronaldo.

West Ham United - Manchester United 1:2 (1:1). - Tore: 30. Benrahma 1:0. 35. Ronaldo 1:1. 89. Lingard 1:2. - Bemerkung: 95. De Gea (Manchester United) wehrt Foulpenalty von Noble ab.

Tottenham Hotspur - Chelsea 0:3 (0:0). - Tore: 49. Thiago Silva 0:1. 57. Kanté 0:2. 92. Rüdiger 0:3.

Weiteres Resultat vom Sonntag: Brighton & Hove Albion - Leicester City 2:1.

1. Chelsea 5/13 (12:1). 1. Liverpool 5/13 (12:1). 3. Manchester United 5/13 (13:4). 4. Brighton & Hove Albion 5/12 (7:4). 5. Manchester City 5/10 (11:1). 6. Everton 5/10 (10:7). 7. Tottenham Hotspur 5/9 (3:6). 8. West Ham United 5/8 (11:7). 9. Brentford 5/8 (5:2). 10. Aston Villa 5/7 (8:7). 11. Watford 5/6 (6:8). 12. Leicester City 5/6 (5:8). 13. Arsenal 5/6 (2:9). 14. Crystal Palace 5/5 (5:8). 15. Southampton 5/4 (4:6). 16. Wolverhampton Wanderers 5/3 (2:5). 17. Leeds United 5/3 (5:12). 18. Newcastle United 5/2 (6:13). 19. Burnley 5/1 (3:9). 20. Norwich City 5/0 (2:14).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ambri meldet zwei Verletzte
Sport

Ambri meldet zwei Verletzte

Ambri-Piotta beklagt nach dem Wochenende doppeltes Verletzungspech. Im Meisterschaftsspiel am Samstag bei Leader Fribourg-Gottéron (1:3) zogen sich der Kanadier Brandon McMillan und Giacomo Dal Pian eine muskuläre Verletzung zu. Die beiden Stürmer dürften dem Team von Trainer Luca Cereda zwei respektive drei Wochen fehlen.

Real zum vierten Mal in Folge Clásico-Sieger
Sport

Real zum vierten Mal in Folge Clásico-Sieger

Real Madrid besiegt den FC Barcelona zum vierten Mal in Serie in einem Clásico der Meisterschaft. Die Königlichen setzen sich im Camp Nou in Barcelona 2:1 durch.

Seehofer: Schutz an Grenze zu Polen falls notwendig weiter verstärken
International

Seehofer: Schutz an Grenze zu Polen falls notwendig weiter verstärken

Angesichts der Migration über die Belarus-Route hat Bundesinnenminister Horst Seehofer in Aussicht gestellt, "falls notwendig" weitere Beamte der Bundespolizei im Grenzgebiet zu Polen einzusetzen.

Genfer Flughafen baut rund 20 Arbeitsplätze ab
Wirtschaft

Genfer Flughafen baut rund 20 Arbeitsplätze ab

Der Genfer Flughafen baut wegen der wirtschaftlichen Probleme im Zuge der Corona-Pandemie 20 Stellen ab. Die Personalkommission trat geschlossen zurück, weil sie nicht wie es ihr zustehe, konsultiert worden sei.