Mann attackiert Schulbus im Kosovo und tötet drei Menschen


News Redaktion
International / 27.11.21 05:07

Im Kosovo hat ein bewaffneter Mann einen Schulbus angegriffen und drei Menschen erschossen. Nach Angaben der Polizei attackierte der Mann am Freitagabend in der Ortschaft Gllojan im Zentrum Kosovos den Bus und tötete einen Jungen, ein Mädchen sowie den Fahrer.

Vjosa Osmani, Präsidentin der Republik Kosovo, ist über die Attacke auf einen Schulbus mit drei Toten schockiert. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/FILIP SINGER)
Vjosa Osmani, Präsidentin der Republik Kosovo, ist über die Attacke auf einen Schulbus mit drei Toten schockiert. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/FILIP SINGER)

Kosovarische Medien berichteten, der Angreifer habe eine Maske getragen und sei mit einem Sturmgewehr des Typs AK-47 bewaffnet gewesen. Über seine Motive sei nichts bekannt. Ein 14-jähriger Schuljunge sei bei dem Angriff verletzt worden, sein Zustand sei stabil.

Die kosovarische Präsidentin Vjosa Osmani rief Polizei und Behörden auf, den Täter so schnell wie möglich zu fassen und vor Gericht zu stellen. Einen Schulbus anzugreifen ist ein Schlag gegen die Sicherheit und Ordnung, erklärte sie im Online-Netzwerk Facebook.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nato macht Russland konkrete Vorschläge für bessere Beziehungen
International

Nato macht Russland konkrete Vorschläge für bessere Beziehungen

Die Nato hat Russland schriftlich Verhandlungen über eine Verbesserung der Beziehungen angeboten, will allerdings nicht auf Moskaus Forderungen nach einem Stopp der Osterweiterung eingehen. "Wir sind bereit, uns die Sorgen Russlands anzuhören und eine echte Diskussion darüber zu führen, wie wir die fundamentalen Prinzipien der europäischen Sicherheit (...) bewahren und stärken können", sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg am Mittwochabend in Brüssel. Dazu gehöre aber auch das Recht aller Staaten, selbst über ihren Weg zu entscheiden.

Luzerner Kantonsrat unterstützt Maskenpflicht an Schulen
Regional

Luzerner Kantonsrat unterstützt Maskenpflicht an Schulen

Der Luzerner Kantonsrat unterstützt die Maskenpflicht für Erst- bis Viertklässlerinnen und -klässler. Er hat ein dringliches Postulat von Bernhard Steiner (SVP) am Dienstag mit 88 zu 21 Stimmen abgelehnt.

Vier Verletzte nach Unfall bei Autobahn-ausfahrt in Altdorf
Regional

Vier Verletzte nach Unfall bei Autobahn-ausfahrt in Altdorf

Bei einem Auffahrunfall bei der Autobahnausfahrt in Altdorf sind am Sonntag gegen 16.45 Uhr vier Personen leicht verletzt worden. Zwei mussten hospitalisiert werden.

UBS kauft in USA Online-Vermögensverwalter für 1,4 Milliarden
Wirtschaft

UBS kauft in USA Online-Vermögensverwalter für 1,4 Milliarden

Die UBS kauft in Amerika zu: Die Grossbank übernimmt den digitalen Vermögensverwalter Wealthfront für eine Barzahlung von 1,4 Milliarden Dollar.