Mann bedroht Polizisten in St. Gallen


News Redaktion
Schweiz / 05.08.22 08:44

Ein 33-jähriger Schweizer hat am Donnerstagabend eine Polizeipatrouille in St. Gallen derart bedroht und beschimpft, dass die Beamten ihn festnahmen und auf den Posten transportierten. Er wird nun angezeigt.

Ein 33-Jähriger bedrohte und beschimpfte Polizeibeamte am Donnerstagabend in St. Gallen. Er wurde festgenommen. (Symbolbild) (FOTO: Stadtpolizei St. Gallen)
Ein 33-Jähriger bedrohte und beschimpfte Polizeibeamte am Donnerstagabend in St. Gallen. Er wurde festgenommen. (Symbolbild) (FOTO: Stadtpolizei St. Gallen)

Gleich zwei Mal rückten die Beamten am Donnerstag zur Wohnung des Mannes aus, wie die Stadtpolizei St. Gallen am Freitagmorgen mitteilte.

Erstmals meldete sich gegen 20 Uhr eine Person, die Hilfe benötigte, um aus der betreffenden Wohnung Gegenstände abzuholen. Der Mann habe sich bereits dort aggressiv verhalten.

Gegen 22 Uhr erhielt die Polizei eine Lärmklage aus dem Mehrfamilienhaus an der Konkordiastrasse. Als die Patrouille ankam, habe sie bereits lautes Gebrüll und Gepolter gehört, hiess es weiter.

Erst nach mehrmaligem Klingeln habe der Schweizer die Tür geöffnet. Er habe sich sehr "aufbrausend und unberechenbar" verhalten, weswegen ihn die Beamten festnahmen und auf den Polizeiposten brachten. Auch dort habe er sich sehr renitent verhalten und wurde wegen der Gefahr, die von ihm ausging, über Nacht festgehalten.

Am Freitagmorgen wurde der 33-Jährige schliesslich freigelassen. Er wird nun wegen Bedrohung und Beschimpfung angezeigt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anklage gegen US-Rapper ASAP Rocky wegen Schüssen auf Bekannten
International

Anklage gegen US-Rapper ASAP Rocky wegen Schüssen auf Bekannten

Der US-Rapper ASAP Rocky ist wegen des Vorwurfs von Schüssen auf einen Bekannten angeklagt worden. Dem Freund von Pop-Superstar Rihanna wird in zwei Anklagepunkten ein Angriff mit einer halbautomatischen Schusswaffe zur Last gelegt.

Luzerner Stadtrat will Airbnb-Kontingente für Quartiere einführen
Regional

Luzerner Stadtrat will Airbnb-Kontingente für Quartiere einführen

In Wohnquartieren in der Stadt Luzern soll die Zahl der Kurzzeitvermietungen wie Airbnb künftig begrenzt werden. Der Stadtrat schlägt Kontingente für solche Zweitwohnungen vor. Die Initiative der SP, die die Vermietung auf 90 Tage im Jahr begrenzen will, lehnt er ab.

Niederlage für
Schweiz

Niederlage für "Walliserkanne"-Wirte - Gericht stützt Regierung

Das Walliser Kantonsgericht gibt dem Staatsrat im Fall "Walliserkanne" Recht. Die kantonale Regierung hatte das Restaurant in Zermatt im Oktober 2021 wegen Verstössen gegen die Anti-Covid-Massnahmen schliessen und das Wirtepaar sowie dessen Sohn festnehmen lassen.

Schwierige Mission Titelverteidigung für Schweizer Zeitfahr-Duo
Sport

Schwierige Mission Titelverteidigung für Schweizer Zeitfahr-Duo

An den Multisport-Europameisterschaften in München steht am Mittwoch für Marlen Reusser wie auch für Stefan Küng die schwierige Mission Titelverteidigung auf dem Programm.