Mann im Bündner Oberland von Zug gestreift und verletzt


Roman Spirig
Schweiz / 01.12.20 10:22

Ein 44-jähriger Mann ist am Montagabend in Rabius im Bündner Oberland von einem Zug der Rhätischen Bahn gestreift und verletzt worden. Er zog sich Brüche an den Rippen und an der Schulter zu.

Mann im Bündner Oberland von Zug gestreift und verletzt (Foto: KEYSTONE /  / )
Mann im Bündner Oberland von Zug gestreift und verletzt

Der Verunfallte wartete kurz vor 20 Uhr auf dem Bahnhof auf den Zug, der in Richtung Chur fährt. Wie die Kantonspolizei Graubünden am Dienstag informierte, wurde der Mann dann vom einfahrenden Zug gestreift, worauf er zu Boden stürzte. Ein Ambulanzteam überführte ihn ins Spital nach Ilanz.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Ocean Viking" sucht für mehr als 370 Bootsmigranten sicheren Hafen

Das Hilfsschiff "Ocean Viking" wartet bei schlechtem Wetter mit mehr als 370 Bootsmigranten im internationalen Gewässer südlich von Sizilien auf Zuweisung eines sicheren Hafens. Das teilte die Betreiberorganisation SOS Mediterranee am Sonntag mit. Eine Hochschwangere sei von den italienischen Behörden auf die Insel Lampedusa geflogen worden. Damit seien nun 373 Menschen an Bord, die von 4 Schlauchbooten vor Libyen aus Seenot gerettet worden seien. Die Crew hatte sich mit der Bitte um Aufnahme der Menschen an Malta und Italien gewandt.

Sion löst sich mit erstem Auswärtssieg vom 9. Rang
Sport

Sion löst sich mit erstem Auswärtssieg vom 9. Rang

Dank seinem ersten Auswärtssieg der Saison löst sich der FC Sion in der Super League vom 9. Platz. Die Walliser gewinnen bei Aufsteiger Lausanne-Sport 1:0.

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump beginnt in zweiter Februarwoche
International

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump beginnt in zweiter Februarwoche

Das zweite Amtsenthebungsverfahren gegen den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump soll in der zweiten Februarwoche beginnen. Das kündigte der demokratische Mehrheitsführer im US-Senat, Chuck Schumer, am Freitag (Ortszeit) an.

US-Verteidigungsminister führt erstes Telefonat mit Nato-Chef
International

US-Verteidigungsminister führt erstes Telefonat mit Nato-Chef

Der neue US-Verteidigungsminister Lloyd Austin hat kurz nach seinem Amtsantritt ein "unerschütterliches Bekenntnis" der USA zur transatlantischen Militärallianz abgegeben.