Mann in Luzern mit Flasche traktiert - zwei Jugendliche ermittelt


Roman Spirig
Regional / 04.11.20 16:26

Ein 45-jähriger Mann ist bei einer Auseinandersetzung in der Stadt Luzern mit einer Flasche am Kopf verletzt worden. Die Polizei hat in der Folge zwei 15-Jährige vorübergehend festgenommen.

Mann in Luzern mit Flasche traktiert - zwei Jugendliche ermittelt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Mann in Luzern mit Flasche traktiert - zwei Jugendliche ermittelt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Streit bei einer Bushaltestelle am Schweizerhofquai hatte sich bereits am 17. Oktober ereignet, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte. Zwei Jugendliche sollen gelärmt und gegen die Scheiben der Haltestelle geschlagen haben, worauf sie von anwesenden Personen zurechtgewiesen wurden.

Es folgte eine tätliche Auseinandersetzung, bei der einer der Jugendlichen einen Mann mit einer Flasche am Kopf verletzte. Dieser wurde vom Rettungsdienst ins Spital gefahren. Bei der Fahndung nahm die Polizei einen der Jugendlichen fest und konnte einen weiteren ermitteln. Die beiden Schweizer wurden nach den Einvernahmen wieder entlassen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

BAG meldet 2727 neue Coronavirus-Fälle innerhalb eines Tages
Schweiz

BAG meldet 2727 neue Coronavirus-Fälle innerhalb eines Tages

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden 2727 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 70 neue Todesfälle und 137 Spitaleinweisungen.

Innerrhoden impft schnell - harziger Start im Thurgau
Schweiz

Innerrhoden impft schnell - harziger Start im Thurgau

In Appenzell Innerrhoden sind bisher 823 Personen gegen Corona geimpft worden, das sind gut 5 Prozent der Bevölkerung. Damit liegt Innerrhoden gemäss Zahlen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) vom Freitag an zweiter Stelle aller Kantone. Der Thurgau ist das Schlusslicht.

Obwaldner Regierung will an Pilzschontagen festhalten
Regional

Obwaldner Regierung will an Pilzschontagen festhalten

Im Kanton Obwalden soll es weiterhin verboten bleiben, vom ersten bis am siebten Tag jeden Monats Pilze zu sammeln. Der Regierungsrat lehnt eine Motion ab, welche die Aufhebung der Schontage fürs Pilzesammeln fordert.

Stadt Zürich: Kulturabteilung neu unter Co-Leitung
Regional

Stadt Zürich: Kulturabteilung neu unter Co-Leitung

Die Kulturabteilung der Stadt Zürich wird ab August 2021 neu von zwei Frauen geleitet: Der Stadtrat hat Rebekka Fässler und Murielle Perritaz zu den neuen Kulturdirektorinnen ernannt.