Mann nach Kollision mit Tram in Zürich verstorben


News Redaktion
Schweiz / 26.09.21 19:14

In Zürich ist am Samstagmorgen ein 46-jähriger Mann mit einem Tram zusammengestossen und schwer verletzt worden. Nun ist er im Spital verstorben.

Tramgleise in Zürich. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Tramgleise in Zürich. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Der Deutsche verstarb seinen Verletzungen am frühen Sonntagabend, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Ein Flexity-Tram der Linie 4 war am Samstag kurz nach 9.15 Uhr auf der Seefeldstrasse in Richtung Tiefenbrunnen gefahren. Kurz vor der Tramhaltestelle Wildbachstrasse kam es zur Kollision zwischen dem Tram und dem Mann.

Er wurde in kritischem Zustand von der Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht. Der Unfallhergang wird untersucht. Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich sicherten vor Ort die Beweise.

Die Stadtpolizei Zürich hat einen Zeugenaufruf erlassen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Walter Bersorger wird am Museums Burg Zug Nachfolger von Marco Sigg
Regional

Walter Bersorger wird am Museums Burg Zug Nachfolger von Marco Sigg

Das Museum Burg Zug erhält auf den 1. Januar 2022 einen neuen Direktor. Walter Bersorger, Kurator des Ortsmuseums Horgen, tritt die Nachfolge von Marco Sigg an, wie der Stiftungsrat des historischen Museums am Freitag mitteilte.

Finanzminister Maurer hält globale Mindeststeuer für
Schweiz

Finanzminister Maurer hält globale Mindeststeuer für "umsetzbar"

Finanzminister Ueli Maurer sieht nach anfänglicher Skepsis "keine grösseren Probleme" mehr, die neuen globalen Konzernsteuerregeln in der Schweiz umzusetzen. Viele Details seien aber noch offen - auch die konkreten finanziellen Auswirkungen auf den Staatshaushalt.

Auftaktniederlage für die Blackhawks und Kuraschew
Sport

Auftaktniederlage für die Blackhawks und Kuraschew

Die Chicago Blackhawks starten mit einer Niederlage in die NHL-Saison. Das Team mit Philipp Kuraschew verliert bei den Colorado Avalanche 2:4.

Gregor Deschwanden unangefochten die Nummer 1
Sport

Gregor Deschwanden unangefochten die Nummer 1

Der Skispringer Gregor Deschwanden verteidigt in Einsiedeln den Schweizer Meistertitel erfolgreich.