Mann nachts von zwei Unbekannten in Luzern ausgeraubt


Roman Spirig
Regional / 19.08.19 15:56

Ein 30-jähriger Mann ist in der Nacht auf Sonntag von zwei unbekannten Männern in der Stadt Luzern zu Boden gerissen und ausgeraubt worden. Die Täter flüchteten mit dem geklauten Portemonnaie in Richtung St. Karli-Strasse. Das Opfer blieb unverletzt.

Mann nachts von zwei Unbekannten in Luzern ausgeraubt
Mann nachts von zwei Unbekannten in Luzern ausgeraubt

Die Luzerner Polizei sucht nun Zeugen, wie sie am Montag mitteilte. Die beiden Täter sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt sein.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sportler@Home: Federers
Sport

Sportler@Home: Federers "Homeoffice" im Schnee

Roger Federer gewährt in einem kurzen Video einen weiteren Einblick in seinen Corona-Alltag.

Modebewusste Italiener frisieren sich wegen Corona selbst
International

Modebewusste Italiener frisieren sich wegen Corona selbst

Die Kontaktsperre in Italien bedeutet auch, dass der Besuch beim Coiffeur verboten ist. Ein Albtraum für die modebewussten Italiener, die jetzt selbst das Haar-Styling übernehmen müssen. Die Not macht erfinderisch: Die Italiener entdecken den Friseur in sich.

Luzerner Läden dürfen vor Ostern länger offen bleiben
Regional

Luzerner Läden dürfen vor Ostern länger offen bleiben

Einkaufsläden im Kanton Luzern dürfen am Donnerstag und am Samstag vor Ostern etwas länger geöffnet bleiben. Die Luzerner Regierung erhofft sich davon, dass Hygiene- und Abstandsregeln bei erwarteten höheren Kundenfrequenzen besser eingehalten werden können.

Wolf bei Rothenthurm gesichtet
Regional

Wolf bei Rothenthurm gesichtet

Einen Wolf wollen mehrere Personen am Mittwoch im Gebiet Cholmattli zwischen Rothenthurm und Einsiedeln SZ gesichtet haben. Sie meldeten ihre Beobachtung dem Kanton, der vorsorglich einen Herdenschutzalarm auslöste.