Mann vom Zuger Ökihof nach Arbeitsunfall verstorben


Roman Spirig
Regional / 04.12.18 16:34

Ein 49-jähriger Mann ist an den Folgen eines Arbeitsunfalls verstorben. Vergangene Woche hatte er sich im Zuger Ökihof schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Mann vom Zuger Ökihof nach Arbeitsunfall verstorben  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Mann vom Zuger Ökihof nach Arbeitsunfall verstorben (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Der Arbeitsunfall hatte sich am 28. November kurz nach 14.30 Uhr ereignet. Der Mann wurde von einem Gabelstapler angefahren und stürzte daraufhin zu Boden. Dabei verletzte er sich am Kopf und musste in ein Spital gebracht werden.

Dort ist er nun den Verletzungen erlegen, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden heute mitteilten. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde der Kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei beigezogen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesrätin Karin Keller-Sutter:
Schweiz

Bundesrätin Karin Keller-Sutter: "Niemand wird entwaffnet"

Die Revision des Waffengesetzes ermöglicht der Schweiz, im Verbund der Schengen- und Dublin-Staaten zu bleiben. Für die Sicherheit und das Asylwesen der Schweiz sei das zentral, argumentiert der Bundesrat.

Mourinho-Entlassung kostete über 25 Millionen Franken
Sport

Mourinho-Entlassung kostete über 25 Millionen Franken

Die im Dezember erfolgte Entlassung von Trainer José Mourinho ist Manchester United wie kolportiert teuer zu stehen gekommen.

Real Raubein Sergio Ramos droht weitere Sperre
Sport

Real Raubein Sergio Ramos droht weitere Sperre

Real Madrids Captain Sergio Ramos droht nach seiner dritten Gelben Karte in der Champions League nicht nur das Achtelfinal-Rückspiel gegen Ajax Amsterdam am 5. März zu verpassen. Dem spanischen Verteidiger könnte eine weitere Spielsperre blühen, weil er nach Spielschluss eingeräumt hatte, die Verwarnung absichtlich geholt zu haben.

Einbrecher ergattern in Schindellegi mehrere zehntausend Franken
Regional

Einbrecher ergattern in Schindellegi mehrere zehntausend Franken

Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren zehntausend Franken haben Einbrecher am Mittwochabend in einer Wohnung in Schindellegi SZ erbeutet.