Mann wacht in Kerns OW in brennender Wohnung auf


News Redaktion
Regional / 19.10.21 16:22

In einem Mehrfamilienhaus in Kerns ist in der Nacht auf Dienstag ein Brand ausgebrochen. Der Bewohner der betroffenen Wohnung erwachte, schlug Alarm und brachte sich in Sicherheit. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist gross.

Die Feuerwehr löschte einen Brand in einer Wohnung in Kerns. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Die Feuerwehr löschte einen Brand in einer Wohnung in Kerns. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Gegen 3.30 Uhr erwachte der Mann in der Wohnung im dritten Obergeschoss des Gebäudes und stellte Brandgeruch fest. In den Räumlichkeiten hatte sich bereits starker Rauch entwickelt, wie die Obwaldner Kantonspolizei mitteilte.

Der Mann alarmierte die Polizei und seine Nachbarn. Die Feuerwehr konnte das Feuer innert kurzer Zeit löschen. An der Wohnung entstand grosser Sachschaden. Die mögliche Brandursache ist Gegenstand der Untersuchung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Auslandschweizer erhalten kein kantonales Stimmrecht
Regional

Luzerner Auslandschweizer erhalten kein kantonales Stimmrecht

Im Kanton Luzern registrierte Auslandschweizerinnen und -schweizer sollen weiterhin nur auf Bundesebene wählen und abstimmen dürfen. Der Kantonsrat hat eine Motion für mehr politische Rechte der fünften Schweiz am Dienstag mit 72 zu 35 Stimmen abgelehnt.

Ignazio Cassis wird zum ersten Mal Bundespräsident
Schweiz

Ignazio Cassis wird zum ersten Mal Bundespräsident

Ignazio Cassis ist im kommenden Jahr Bundespräsident, zum ersten Mal in seiner Karriere. Die Vereinigte Bundesversammlung hat den 60-jährigen Tessiner FDP-Politiker am Mittwoch mit 156 Stimmen in das Amt gewählt.

1MDB-Skandal: Gericht bestätigt Haftstrafe für Malaysias Ex-Premier
International

1MDB-Skandal: Gericht bestätigt Haftstrafe für Malaysias Ex-Premier

Der zu zwölf Jahren Haft verurteilte frühere malaysische Ministerpräsident Najib Razak hat ein Berufungsverfahren in seinem Korruptionsprozess verloren.

BAG meldet 9571 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Schweiz

BAG meldet 9571 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag innerhalb von 24 Stunden 9571 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 28 neue Todesfälle und 125 neue Spitaleintritte.