Maradona wird Trainer beim argentinischen Erstligisten Gimnasia


Roman Spirig
Sport / 06.09.19 08:58

Fussball-Legende Diego Maradona wird Trainer des argentinischen Erstligisten Gimnasia. Der Weltmeister von 1986 unterzeichnete beim Tabellenletzten aus La Plata einen Vertrag bis Saisonende.

Maradona wird Trainer beim argentinischen Erstligisten Gimnasia (Foto: KEYSTONE / AP / IVAN SEKRETAREV)
Maradona wird Trainer beim argentinischen Erstligisten Gimnasia (Foto: KEYSTONE / AP / IVAN SEKRETAREV)

Maradona war bis Juni Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa. Er gab den Posten wegen gesundheitlicher Probleme ab. Im Juli unterzog er sich in Buenos Aires einem Eingriff am rechten Knie. Es handelte sich um die erste von zwei Operationen an Knie und Schulter, welche die Ärzte dem einstigen Starspieler empfohlen hatten. Im Januar war beim 58-Jährigen eine Magenblutung diagnostiziert worden.

Maradona brachte den Klub aus Culiacan im Bundesstaat Sinaloa vom Tabellenende an die Spitze und bis in den Final im Aufstiegskampf. Nun soll der einstige argentinische Nationalcoach auch Gimnasia nach vorne bringen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

4. Koffermarkt Allenwinden
Events

4. Koffermarkt Allenwinden

Kreatives aus dem Koffer. Das gibt es am 21. September in Allenwinden.

82. Herbstschwingertag
Events

82. Herbstschwingertag

Zum 82. Mal findet am Sonntag, 22. September der Herbstschwingertag in Siebnen statt.

Lugano - Luzern: Lugano beendet Niederlagenserie - FCL holt Punkt
Sport

Lugano - Luzern: Lugano beendet Niederlagenserie - FCL holt Punkt

Der FC Lugano hat eine Serie von vier Niederlagen in der Meisterschaft mit einem 1:1 im Cornaredo gegen Luzern beendet. Carlinhos für Lugano und Francesco Margiotta für Luzern waren die Torschützen.

Young Boys - Basel: Der Leader trotzt dem Meister
Sport

Young Boys - Basel: Der Leader trotzt dem Meister

Der FC Basel hat die Leaderposition dank dem 1:1 bei Meister Young Boys verteidigt. Er überzeugt vor allem vor der Pause, während sich der Titelverteidiger den Punkt für die Steigerung in der zweiten Hälfte verdiente.