Marc Gisin wird diese Saison keine Rennen bestreiten - Rücktritt lässt er offen


Roman Spirig
Sport / 15.01.20 16:08

Marc Gisin wird in diesem Winter keine Rennen bestreiten. Den Entscheid hat der Engelberger nach dem ersten Training für die Lauberhorn-Abfahrt gefällt.

Marc Gisin wird diese Saison keine Rennen bestreiten - Rücktritt lässt er offen (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Marc Gisin wird diese Saison keine Rennen bestreiten - Rücktritt lässt er offen (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Der im vorletzten Dezember in der Abfahrt in Val Gardena schwer gestürzte Gisin hatte in diesem Winter schon mehrfach Anlauf für seine Rückkehr genommen. Er stand vor Wengen schon in Lake Louise, Beaver Creek, Val Gardena im Aufgebot von Swiss-Ski, doch liess er es stets bei Trainingsfahrten bewenden.

Für Einsätze in den Rennen sah er die Zeit noch nicht gekommen. Die Verletzungen sind längst verheilt, doch im mentalen Bereich hat Gisin den Unfall noch nicht restlos verarbeitet.

Gisin war bei seinem Sturz mit geringeren Verletzungen davongekommen, als vorerst befürchtet werden musste. Er erlitt mehrere Rippenbrüche, die auch Verletzungen in der Lunge zur Folge hatten. Ausserdem wurde die Hüftpfanne in Mitleidenschaft gezogen.



  • Aus dem Radio-Liveprogramm: Marc Gisin spricht mit Andrea Nötzli über seinen schwierigen Entscheid die Saison abzuschreiben. Er denkt auch über seinen Rücktritt nach.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nino Niederreiter mit Carolina auf Playoff-Kurs
Sport

Nino Niederreiter mit Carolina auf Playoff-Kurs

Nino Niederreiter erzielt in der NHL beim 4:1-Auswärtssieg gegen die Nashville Predators seinen neunten Saisontreffer und befindet sich mit den Carolina Hurricanes wieder auf Playoff-Kurs.

Axa Schweiz hält Gewinn mit geringerem Volumen stabil
Wirtschaft

Axa Schweiz hält Gewinn mit geringerem Volumen stabil

Die Versicherungsgruppe Axa Schweiz hat 2019 wegen dem Ausstieg aus dem Geschäft mit Vollversicherungen in der 2. Säule deutlich weniger Prämien eingenommen. Gleichwohl gelang eine minimale Gewinnsteigerung.

Absage an Lockerung der Pestizid-Grenzwerte im Wasser
Schweiz

Absage an Lockerung der Pestizid-Grenzwerte im Wasser

In der Schweiz gilt ab 1. April weiterhin ein Grenzwert von 0,1 Mikrogramm Pestizid pro Liter in Gewässern, aus denen Trinkwasser entnommen wird. Damit nimmt das Departement von Bundesrätin Simonetta Sommaruga Abstand von Plänen zur Lockerung der Vorschriften.

Saisonende für Boris Babic
Sport

Saisonende für Boris Babic

Nach dem 0:1 in Luzern muss der FC St. Gallen im Meisterrennen der Super League einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Für Boris Babic ist die Saison wegen einem Kreuzbandriss vorzeitig gelaufen.