Marcel Bührer wird neuer Verwaltungsratspräsident von Postfinance


News Redaktion
Wirtschaft / 14.04.21 12:11

Postfinance erhält einen neuen Verwaltungsratspräsidenten. Marcel Bührer soll die Nachfolge von Rolf Watter antreten, der das Amt seit 2012 inne hat.

Marcel Bührer löst Rolf Watter als Verwaltungsratspräsident von Postfinance ab (Bild Postfinance) (FOTO: KEYSTONE/PostFinance)
Marcel Bührer löst Rolf Watter als Verwaltungsratspräsident von Postfinance ab (Bild Postfinance) (FOTO: KEYSTONE/PostFinance)

Die Wahl Bührers wird an der Generalversammlung vom 26. April erfolgen, wie Postfinance am Mittwoch mitteilte. Der Ökonom mit Jahrgang 1960 war laut den Angaben von 2005 bis 2018 CEO des Kreditkartenanbieters Swisscard. Davor war er unter anderem für die Credit Suisse tätig. Nach seinem Abgang bei Swisscard nahm er eine Auszeit und wurde im letzten Sommer Technologiechef eines Start-up-Unternehmens.

Bührer sei der ideale Kandidat, weil er langjährige Erfahrung im Retail Banking, im Zahlungsverkehr und in digitalen Themen mitbringe, so die Mitteilung weiter.

Rolf Watter wird sein Amt Ende Juni abgeben. Er habe in seinen neun Jahren als Präsident die digitale Transformation von Postfinance massgeblich vorangetrieben, heisst es. Und es seien die Weichen gestellt worden, um das Unternehmen nach den rückläufigen Ergebnissen der vergangenen Jahre zu stabilisieren.

Auf Postfinance, die vollständig im Besitz der Post ist, kommen in den nächsten Jahren womöglich grössere Veränderungen zu. Der Bundesrat strebt eine komplette Privatisierung an. Diese Pläne sind allerdings umstritten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fusionsvertrag für
Schweiz

Fusionsvertrag für "Die Mitte Graubünden" unterzeichnet

Die CVP und BDP Graubünden haben den Fusionsvertrag für den Zusammenschluss zur Mitte-Partei unterzeichnet. Jetzt fehlt nur noch die Zusage der Delegierten.

Ein Punkt für den FCZ - wenigstens noch
Sport

Ein Punkt für den FCZ - wenigstens noch

Nach einer Viertelstunde führt der FC Zürich in Lausanne 2:0. Zuletzt muss er froh sein, mit dem 2:2 einen Punkt mitnehmen zu können. Auch dieser Punkte könnte wichtig werden.

Bus muss in Luzern abrupt bremsen: Passagierin verletzt
Regional

Bus muss in Luzern abrupt bremsen: Passagierin verletzt

Wegen eines abbiegenden Autos hat ein Bus am Samstagnachmittag auf der Busspur am Hirschengraben in Luzern abrupt bremsen müssen. Dabei stürzte eine Passagierin und verletzte sich.

Bei Garagen-Brand in Buchs SG Sachschaden von über 50'000 Franken
Schweiz

Bei Garagen-Brand in Buchs SG Sachschaden von über 50'000 Franken

Ein Brand in einer Garage in Buchs SG hat am Freitagabend einen Sachschaden von über 50'000 Franken angerichtet. Das Feuer war von einem Mofa in dem Mehrfamilienhaus ausgegangen, das beim Betanken in Brand geraten war. Verletzt wurde niemand.