Markt Kryptowährungen: Bitcoin fällt deutlich unter 7'000 US-Dollar


Roman Spirig
Wirtschaft / 08.08.18 12:09

Der Bitcoin-Preis hat seit Anfang Monat deutlich nachgegeben, wobei sich die Talfahrt am heutigen Mittwoch beschleunigt hat. Ein Grund dafür dürfte der verschobene Beschluss der US-Börsenaufsicht SEC über die Zulassung eines Bitcoin-ETF sein.

Markt Kryptowährungen: Bitcoin fällt deutlich unter 7'000 US-Dollar
Markt Kryptowährungen: Bitcoin fällt deutlich unter 7'000 US-Dollar

Am Mittwochvormittag kostet ein Bitcoin an der Handelsplattform Bitstamp 6'509 US-Dollar. Dies sind gut 1'000 Dollar weniger als noch vor einer Woche und bedeutet den tiefsten Stand seit Mitte Juli.

Laut Markbeobachtern ist die US-Börsenaufsicht SEC verantwortlich für die Akzentuierung der Kursschwäche. Die SEC hatte am Vorabend mitgeteilt, dass eine Entscheidung über die Zulassung von börsengehandelten Fonds (ETFs) auf Bitcoin verschoben wird. Der ursprünglich auf kommende Woche angekündigte Entscheid wird nun bis zum 30. September in Aussicht gestellt.

Es geht dabei um die mögliche Zulassung von Fonds der Investmentfirma Van Eck Associates und des Finanzdienstleisters SolidX Partners. Falls eine Zulassung gewährt wird, wäre dies das erste börsengehandelte Produkt dieser Art in den USA. Durch das Anlageinstrument wäre es für institutionelle Anleger leichter, Anlagen in den Kryptomarkt zu tätigen. Frühere Anträge waren abgelehnt worden.

Auch in der Bankenwelt bleiben Kryptowährungen umstritten. Laut Medienberichten von Anfang Woche prüft die US-Grossbank Goldman Sachs derzeit Optionen, um ihren Kunden Investitionen zu erleichtern.

Demgegenüber veröffentlichte die UBS vergangene Woche eine Studie, wonach der Bitcoin derzeit nicht als Währung oder Anlageklasse tauge. Dieser sei zu instabil und begrenzt, um als Zahlungsmittel für globale Transaktionen oder als eine gängige Anlageklasse dienen zu können.

Die gesamte Marktkapitalisierung aller auf "Coinmarketcap" aufgeführten Kryptowährungen ist im Wochenverlauf ebenfalls zurückgegangen. Zur Wochenmitte liegt sie bei 230 Milliarden Dollar nach 275 Milliarden vor Wochenfrist.

Dabei nahm die Bedeutung des Bitcoin wieder zu. Mit einer Marktkapitalisierung von derzeit 112 Milliarden Dollar macht die grösste Kryptowährung fast die Hälfte des Gesamtmarktes aus. Anfang Jahr hatte die Krypto-Leitwährung zwischenzeitlich einen "Marktanteil" von lediglich einem Drittel.

Für mehr News - hier klicken - um Radio zu hören unten play klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Töfffahrer verunfallt in Arth und verletzt sich
Regional

Töfffahrer verunfallt in Arth und verletzt sich

Ein Motorradlenker ist bei einer Auffahrkollision auf der Gotthardstrasse in Arth mittelschwer verletzt worden. Der 51-Jährige fuhr in das Auto, das vor ihm angehalten hatte. Die Ambulanz brachte ihn ins Spital, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Apple stellt Abo-Dienst für Nachrichten vor
International

Apple stellt Abo-Dienst für Nachrichten vor

Apple baut sein Produkt-Angebot mit einem Abo-Dienst für Nachrichten aus, der für eine monatliche Gebühr Zugang zu Inhalten diverser Medien bietet. Mit dem Dienst "Apple News Plus" werden in den USA und Kanada etwa Inhalte von rund 300 Magazinen verfügbar sein.

St. Galler Polizei rüstet gegen Cyberkriminalität auf
Regional

St. Galler Polizei rüstet gegen Cyberkriminalität auf

Die St. Galler Kantonspolizei geht verstärkt gegen Cyberkriminalität vor. Im Herbst 2018 hat das "Cyber-Unit" seine Arbeit aufgenommen. Kernaufgabe des Kompetenzzentrums ist es, Polizisten bei der Ermittlung von Internet-Betrügern zu schulen, um ihnen das Handwerk zu legen.

Lufthansa streicht 46 Flüge wegen Problemen der Flugsicherung
International

Lufthansa streicht 46 Flüge wegen Problemen der Flugsicherung

Softwareprobleme bei der Flugsicherung in Deutschland sorgen weiter für Flugausfälle. Am Frankfurter Airport werden 66 von 1400 Flügen gestrichen, wie der Betreiber Fraport am Montag mitteilte.